Spotify stellt zahlreiche Neuerungen vor, vorerst nur für iOS

Am 21.05.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:01 Minuten

Der Streaming-Dienst Spotify hat am gestrigen Abend gleich mehrere Neuerungen für die iOS-App vorge­stellt, die teilweise ab sofort, teilweise auch Stück­chen­weise ausge­rollt werden.

Spotify dürfte ohne große Zweifel der weltweit größte Streaming-Dienst in Sachen Musik sein, insgesamt hat man bereits weltweit über 25 Millionen Hörstunden abgespielt, Anfang 2015 konnte man 60 Millionen Benutzer und 15 Millionen Premium-Abonnenten vermelden – recht statt­liche Zahlen. Nun hat man auf einem eigenen Presse-Event am gestrigen Tage zahlreiche Neuerungen vorge­stellt, mit denen man ein vom Wege des reinen Musik-Dienst abkommt, die sich aber durchaus inter­essant anhören. 

Vorab: Die neuen Features werden auf kurz oder lang sicherlich auf allen Platt­formen Einzug finden, vorerst kommen aller­dings erst einmal nur iOS-Nutzer in den Genuss. Spotify Running wird ab sofort für alle iOS-Nutzer freige­schaltet, die restlichen Features werden Deutschland, den US of America, Großbri­tannien und Schweden nach und nach ausge­rollt – wer Glück hat, schaut einmal in die Einstel­lungen der Spotify-App und kann dort die neuen Funktionen aktivieren. 

  • Spotify Running: Spotify Running vermischt eure zuvor gehörten und favori­sierten Songs mit Genre-Playlists und „exklu­siven“ Kompo­si­tionen von angesagten DJs. In soweit nichts beson­deres, aller­dings hat Spotify die Musik­wie­dergabe mit eurem Lauftempo verbunden, sodass sich die Songauswahl automa­tisch dem Laufrhytmus und der Schritt­ge­schwin­digkeit des Läufers anpasst. Etwa ab Sommer ist auch eine engere Anbindung an diverse Fitness-Apps geplant, den Anfang wird hier Nike+ machen. Das Feature ist wie gesagt ab sofort freige­schaltet.
  • Neue Start­seite: Spotify wird eine neue Start­seite erhalten, die man schlicht und einfach „Heute“ genannt hat. Hier wird es zukünftig wie gewohnt vorge­fer­tigte Playlists geben, die aber an die jeweilige Tageszeit angepasst werden. So gibt es Morgens gute Laune Musik für den Tages­start, während euch Mittags eher ruhigere Töne zum Arbeiten vorge­schlagen werden und Abends die besten Party-Playlists zur Auswahl stehen. Dabei lernt die neue Start­seite von euren Hörge­wohn­heiten und passt die angezeigten Vorschläge an eure Vorlieben und Stimmungen an.
  • Podcasts und Video-Shows: Zukünftig wird nicht nur Musik auf Spotify zu finden sein, sondern es werden auch nationale und inter­na­tionale Podcasts angeboten – aller­dings gibt es derzeit wohl noch keine Möglichkeit, diese manuell eintragen zu können, sodass Podcast-Betreiber noch etwas Ruhe bewahren sollten. Ebenso wird es auch Video-Shows aus dem Bereich Nachrichten oder Comedy geben. Auch hier lernt Spotify wieder von euren Gewohn­heiten und passt die Empfeh­lungen direkt auf der neuen, persön­lichen Start­seite an.
  • Spotify Originals: Spotify möchte exklu­siver werden, folglich wird es eine ganze Reihe an exklu­siven Inhalten geben. Dazu gehören zum Beispiel die erwähnten „Running Originals“, die derzeit rund sechs Tracks beinhalten, die sich im Zusam­men­spiel mit dem „Spotify Running“-Feature dynamisch eurer Schritt­ge­schwin­digkeit anpassen. Auch diverse Radio-Shows mit bekann­teren Modera­toren wie Icona Pop, Jungle und Tyler the Creator wird es zukünftig geben.
Spotify Music
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+

Quelle & Bilder Spotify Blog, Spotify PM