Stitch & Share: Android-Screenshots zu einem Bild zusammenfügen

Marcel Am 20.07.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:24 Minuten

Mobile Systeme wie iOS und Android ermöglichen wie auch auf einem Desktop-Rechner bekanntlich das Erstellen von Screenshots. Wer es noch wider erwarten noch nicht mitbekommen haben sollte: Unter Android lassen sich Screenshots durch gleichzeitiges, längeres Drücken des Power- und Leiser-Buttons erstellen und auf dem Gerät speichern. Klappt natürlich mit allen Inhalten, aber gerade bei längeren Webseiten oder Konversationen lässt es sich nur mit Bordmitteln nicht vermeiden, dass man mehrere Screenshots speichern und gegebenenfalls versenden muss. Genau an diesem Punkt setzt die kostenlose App Stitch & Share an, mit dem sich mehrere Screenshots zu einem einzigen, hochgezogenen Screenshot zusammenfügen lassen.

Stitch & Share: big screenshot
Stitch & Share: big screenshot
Entwickler: Glitch
Preis: Kostenlos+

So könnt ihr zunächst wie gehabt Screenshots, zum Beispiel einer WhatsApp-Unterhaltung, erstellen – allerdings solltet ihr darauf achten, dass ein Teil des Bildes immer auch auf dem nächsten Screenshots auftaucht, also dass sie etwas überlappen. Im nächsten Schritt könnt ihr nun die erstellten Screenshots innerhalb der App auswählen (oder ihr nutzt einfach den Eintrag in der Benachrichtigungsleiste) und schon erstellt euch die App aus dem Screenshots einen zusammengesetzten. Als weitere Bearbeitungsfunktionen steht euch noch eine kleine Zensur-Option zur Auswahl, wollt ihr hier allerdings andere Farben als Schwarz nutzen, so wird ein In-App-Kauf in Höhe von 1,50 Euro fällig (oder 1,99 Euro, falls auch gleichzeitig die Werbung mit entfernt werden soll).

Geteilt werden können die Bilder natürlich auch, hierbei wird standardmäßig aber nur ein Link verschickt. Die Entwickler begründen dies damit, dass WhatsApp, Facebook und Co. hochgeladene Bilder skalieren und diese dadurch schlecht bis kaum noch lesbar werden. Tipp: Wer dennoch den Screenshot direkt als Bild verschicken möchte, der sollte im Sharing-Dialog einmal auf das Zahnrad-Symbol klicken – dort gibt es dann die Option, direkt das Bild statt nur den Link teilen zu können. Ansonsten macht die App eben das, was sie soll – funktionierte in meinem Test ohne Probleme. iOS-Nutzer sollten sich in diesem Zusammenhang einmal Tailor anschauen.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*