Süchtig nach dem Smartphone? Video „I forgot my phone“ hält so einigen den Spiegel vor die Nase.

Marcel Am 25.08.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:08 Minuten

Facebook und Co. sind allgegenwärtig, bei vielen scheint es fast so, als wäre ihnen ihr Smartphone schon an die Handinnenseite gewachsen, egal ob alleine oder in Begleitung. Überall begegnen wir Smartphones und die damit verbundene Interaktion über Facebook, Twitter oder was man eben sonst noch so machen kann: Im Schwimmbad, im Freizeitpark, beim Shoppen, in der Kneipe nebenan, in der Disco, im Restaurant … die Liste könnte man bis ins unendliche weiterführen. Ich habe sicherlich nichts gegen einen kurzen Blick auf’s Handy (auch wenn es meiner Meinung nach zum Beispiel im Restaurant konsequent in die Tasche gehört – „Food Pictures“ hin oder her), wenn ich dann aber Gruppen, bestehend aus 5… 6.. Leuten beobachte, die scheinbar nur über ihr Smartphone kommunizieren und dieses auch in der Disco z.B. unentwegt in den Händen halten – sorry, für mich ein no-go.

Ich habe mich diesbezüglich ja bereits einmal über dieses immer „beliebter“ werdende Verhalten ausgelassen, daher gehe ich hier und jetzt nicht mehr darauf ein – nur soviel: Ich genieße die Zeit, in der ich die Chance habe, „echte“ soziale Interaktionen durchzuführen und sämtliche Technik einmal beiseitelegen zu können. ;) Caschy hat diesbezüglich mal ein Video herausgekramt, welches genau auf diese Thematik eingeht und den Alltag einer Person aufzeigt, die einen Tag lang mal „ihr Smartphone vergessen hat“. Sollten sich einige mal anschauen, denn man könnte vielen so einmal den Spiegel vor die Nase halten. Das Video ist überspitzt und übertrieben? Nope, meinen Beobachtungen nach ist die Realität genau so – wenn nicht noch schlimmer.

 

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Ultra Smartphone (14,48 cm (5,7 Zoll), 16 MP Frontkamera, 64GB Speicher, Android) Cosmetics Pink
  • Neu ab EUR 549,00, gebraucht schon ab EUR 534,23
  • Auf Amazon kaufen*