Sunny­SideUp: Solar-Backcover ersetzt die Rückseite des iPhone 4/4S, iPhone 5 folgt

Am 19.02.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:54 Minuten

sunnysideup

Mit dem Sunny­SideUp gibt es – wenn auch zugege­be­ner­maßen etwas spät – ein recht inter­es­santes Gadget für das iPhone 4 und 4S, welches die Rückseite aus Glas durch eine großflä­chige Solar-Rückseite ersetzt.

Solar­energie ist bis vor einigen Monaten oder auch Jahren ordentlich gepusht worden, inzwi­schen ist zumindest der mediale Hype doch etwas vorüber, auch wenn Solar­energie vor allem durch den techno­lo­gi­schen Fortschritt noch immer die wohl zukunfts­träch­tigste Energie­ge­winnung darstellt. Panele werden nicht nur immer effizi­enter, sondern zeitgleich auch immer günstiger – was sich ein heimi­sches Startup zu Nutze gemacht hat und mit dem Sunny­SideUp ein Backplate für das iPhone 4 und 4s entwi­ckelt hat, welches euer iPhone quasi dauerhaft mit Sonnen­en­ergie versorgt. Damit das ganze funktio­niert, muss natürlich nicht nur die Glasrück­seite gelöst und ausge­tauscht werden, ebenso wird auch der Akku ausge­tauscht – wobei es sich bei dem verwen­deten Akku um einen Origi­nalakku handelt, welcher eben mit den Solar­panelen verbunden ist. Der Vorteil dieser Lösung: Die Backplate ist nicht dicker als die Apple-Rückseite, dementspre­chend lässt sich bishe­riges Zubehör auch weiter verwenden. 

sunnysideup-3

Natürlich muss man sagen, dass Solar­energie nicht euer Ladegerät ersetzen kann, weswegen ihr wie gewohnt auch dieses weiterhin verwenden könnt. Bei optimalen Bedin­gungen schafft das Sunny­SideUp etwa zehn Prozent Akkuladung pro Stunde, im Winter wie auch unter künst­lichem Licht schaut es hier natürlich wieder etwas anders aus. Daher möchte man auch gar nicht das obliga­to­rische Ladegerät ersetzen, sondern vielmehr eine praktische Hilfe bieten, um die Akkulaufzeit vor allem unterwegs zu verlängern. Ideale Gedan­ken­gänge wären natürlich ein Tag am Strand, im Schwimmbad oder im Park, auf einem Festival, aber auch im Büro oder an anderen Orten könnte die Rückseite dabei behilflich sein, dass ihr auch Abends und auf dem Weg nach Hause noch genug Ladung verfügbar habt. 

Klingt alles recht inter­essant, auch wenn die ganze Sache derzeit nur für das iPhone 4/4s verfügbar ist, welches bekann­ter­weise doch schon relativ betagt ist. Grund dafür dürfte schlichtweg daran liegen, dass sich die Demontage der Glas-Rückseite deutlich einfacher gestaltet da hier lediglich zwei Schrauben an der Unter­seite zu lösen sind. Im Gegensatz dazu stellen die Unibody-Gehäuse des iPhone 5, 5s und 6 (Plus) natürlich ganz andere Hürden auf, wobei eine ähnliche Lösung für das iPhone 5/5s in Planung ist und noch in diesem Jahr veröf­fent­licht werden soll – und vom Ansatz her dürfte das iPhone 6 (Plus) dann auch nicht mehr allzu weit weg sein. Wer also noch ein iPhone 4/4s sein eigen nennt und dieses ein wenig (sinnvoll) aufpimpen möchte, der sollte das Sunny­SideUp für rund 60 Euro einmal ins Auge fassen. 

sunnysideup-2