Super Resize: Kleines Batch-Tool für den Mac skaliert Bilder in einem Arbeitsgang

Am 01.09.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:00 Minuten

super-resize-mac-os-x-1

Nochmal etwas zum Thema „Bilder skalieren, umbenennen und kompri­mieren“, nachdem ich vor wenigen Tagen bereits eine Mac-App mit dem Namen Resize Master und in der Vergan­genheit bereits zahlreiche weitere Apps aus den unter­schied­lichsten Preis­seg­menten vorge­stellt habe. Super Resizer ist ebenfalls noch recht frisch im Mac App Store vorzu­finden und schlägt in eben diese Kerbe. So lassen sich auch hier gleich mehrere Bilder oder Bilder-Ordner in einem Arbeitsgang durch verschiedene automa­tische Verar­bei­tungen jagen. 

So lassen sich auch hier Bilder skalieren, wobei sie entweder auf eine feste Breite oder Höhe gebracht werden oder mit fixen Abmes­sungen versehen werden können. Außerdem lässt sich die Bildschärfe anpassen (gerade bei stärkeren Verklei­ne­rungen nicht immer schlecht), mit einem einheit­lichen Datei­namen versehen, einen Copyright-Vermerk zu den EXIF-Infos hinzu­fügen und natürlich als JPEG- oder PNG-Grafik mit entspre­chender Qualität speichern. Wasser­zeichen bietet Super Resize zwar nicht, dafür aber lassen sich auch direkt Thumb­nails der Originale erstellen. 

Häufig genutzte Einstel­lungen lassen sich zwecks Schnellaufruf bei zukünf­tigen Aufgaben speichern, die Bilder selbst werden aber grund­sätzlich als Kopie in einem neuen Ordner gespei­chert, ein reines Überschreiben der Origi­nal­da­teien ist nicht vorge­sehen. Funktio­niert in so weit ohne Probleme, kann man also – sofern Bedarf besteht – durchaus ins Auge fassen. Die kostenlose Variante ermög­licht nur ein Bild pro Vorgang (zum Testen ausrei­chend) – unein­ge­schränkt lässt sich Super Resize erst nach einem In-App-Kauf in Höhe von 9,99 Euro nutzen. 

Super Resize
Entwickler: Wolfgang Ante
Preis: Kostenlos+

super-resize-mac-os-x-4