SwiftKey Neural für Android: Neue Tastatur mit intel­li­gen­teren Wortvor­aus­sagen

Am 10.10.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:35 Minuten

swiftkey-neural

Die Macher von SwiftKey haben mit Natual eine neue Tastatur für Android veröf­fent­licht, die dank eines neuralen Netzwerk noch intel­li­gentere Wortvor­her­sagen bieten soll.

Zwar bietet eigentlich jede aktuelle Tastatur, egal ob für iOS oder Android, eine Wortvor­hersage, mit denen man sich einiges an Tipparbeit ersparen kann. Wirklich „intel­ligent“ sind diese aller­dings nicht, letztlich handelt es sich hierbei nur um ein rein angelerntes Verhalten: Die Apps werten lediglich aus, wie häufig ihr ein bestimmtes Wort hinter ein anderes Wort schreibt und bietet euch dann eben jene Auswahl als Vorhersage aus. Einfache Stochastik, nicht mehr, nicht weniger. Mit SwiftKey Neural haben die Entwickler der sicherlich belieb­testen Tastatur nun einen weiteren Ableger veröf­fent­licht, die wesentlich intel­li­genter vorgehen soll. 

Der große Unter­schied zwischen der bishe­rigen, als N-Gramm bezeich­neten Lösung und der neuen „Neural“-Lösung: Es werden nicht mehr nur die letzten beiden Worte berück­sichtigt, sondern auch Bezie­hungen zwischen den Wörtern und sogar ganzen Sätzen, indem man Bezie­hungen nicht mehr nur linear in Form einer einfachen Rangfolge, sondern in einer Art Cluster darstellt – daher eben auch der Name „Neural“. Einen tieferen Einblick gibt es im hausei­genen Entwickler-Blog, wer Interesse hat, kann sich diesen ja einmal zur Brust nehmen. 

swiftkey-neural-vergleich

So erkennt die Tastatur zum Beispiel an Hand des Satzes „Let’s meet at the airport“, dass das Wort „airport“ der gleichen Kategorie wie „office“ oder „hotel“ angehört und dass der Satz starke Ähnlich­keiten mit dem Satz „Let’s chat at the office“ aufweist, zumindest von der Struktur her. Die Folge: Tippt ihr nun am Satzbeginn „Meet you at the“ ein, so erhaltet ihr neben den üblichen Verdäch­tigen „end“, „same“ und „next“ auch konkretere Vorher­sagen wie eben „airport“, „hotel“, „office“ oder anderen Wörtern aus dieser Kategorie. 

Funktio­niert nach den ersten Tests recht gut, wobei die Tastatur mitsamt den Wortvor­her­sagen aktuell nur in engli­scher Sprache zur Verfügung steht – was einen Test im Alltag natürlich etwas zunichte macht. Dennoch eine recht gelungene Sache, die aller­dings laut den Entwicklern eher den Charakter eines Experi­mentes hat, für die Zukunft spricht man bereits von Satzvor­her­sagen und ganzen Antworten. Mal schauen, was hier noch so folgt – eine Unter­stützung für weitere Sprachen und ein iOS-Port wäre sicherlich nicht verkehrt.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Quelle SwiftKey via Stadt Bremer­haven