Synology DSM4.1: Beta bringt Video­re­korder auf euer NAS

Am 11.07.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:03 Minuten

Vor einiger Zeit hat Synology die Version 4.0 des DiskStation Managers online gestellt, nun folgt Version 4.1. Die Beta ist seit heute online und kann auf massig DiskSta­tions instal­liert werden.

Während DSM 4.0 eine neue Oberfläche und einen Cloud-Dienst spendiert bekommen hat, setzt Synology nun alles auf Multi­media. Mittels Video Station können nun auch TV-Sendungen angeschaut und aufge­nommen werden. Benötigt wird dafür aller­dings ein DVB-T-USB-Stick – welche genau nun unter­stützt werden, dazu gibt es noch keine genaue, offizielle Auflistung. 

Die Photo Station hat eine neue Timeline-Funktion spendiert bekommen, in der alle gespei­cherten Fotoalben chrono­lo­gisch sortiert werden – Google Maps Markierung inklusive. Die Audio Station bekommt ebenfalls ein paar Neuerungen: Neben Songtexten und die Möglichkeit, für jeden User eine eigene Musik­bi­bliothek anzulegen können iOS-Nutzer Songs auch im Cache speichern und somit unterwegs hören. Die eigene, kleine Cloud Teil II, quasi. 

Wie bereits gesagt: Derzeit ist die 4.1 nur als Beta erhältlich und wie immer wird es natürlich nicht empfohlen, die Beta auf produktive Systeme zu instal­lieren – werde ich persönlich auch nicht machen, dafür benötige ich meine DS411j zu oft. Für ganz Neugierige hat Synology jedoch auch wieder eine Online-Vorschau einge­richtet, die ihr über diesen Link erreichen könnt. Mittels „admin“ als Benut­zername und „synology“ als Passwort könnt ihr euch einloggen. 

Und wie ist euer Eindruck? Habt ihr die Beta instal­liert oder traut ihr euch – wie ich – nur an die Online-Vorschau?