TeamViewer 10: Fernwartung-Tool als finale Version veröffentlicht

Marcel Am 03.12.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:06 Minuten

teamviewer10beta-2-850x468

Die Macher des TeamViewer haben Version 10 ihres Fernwartungs-Tool für Windows, Mac OS X und Linux veröffentlicht.

Anfang November erst wurde TeamViewer 10 von den Entwicklern vorgestellt und in einer öffentlichen Beta-Version veröffentlicht, nun geht man rund einen Monat später einen Schritt weiter und stellt diese als finale Version zur Verfügung – wie gehabt für die private Nutzung als kostenlose Anwendung. Version 10 bringt zahlreiche Neuerungen und Optimierungen sowohl für die Windows-Version, als auch für den Mac und für Linux mit sich, den Schwerpunkt setzte man dabei auf die Zusammenarbeit von Teams. So gibt es unter OS X „Yosemite“ zum Beispiel eine angepasste Oberfläche, des Weiteren gibt es einen Chatverlauf, Audio- und Videoanrufe, ein Whiteboard zum „Zeichnen“, Integration von Cloud-Anbietern und einiges mehr – habe ich ja bereits an dieser Stelle einmal zusammengefasst.

Kompatibel ist die zehnte Ausgabe mit allen anderen Versionen bis herunter zu Version 3, sofern man die Verbindung mit Version 10 herstellt, umgekehrt funktioniert dies nicht – aber eigentlich für die Katz, da eigentlich alle Systeme aktualisiert werden können. In meinen Augen eines der besten Tools für die schnelle Hilfe für Familienmitgliedern und Bekannten. Zwar gibt es sicherlich mächtigere Alternativen, dennoch ist die simple Einrichtung und die Verfügbarkeit von mobilen Apps ein absoluter Plus-Punkt von TeamViewer, weswegen es auch gerne in kleineren Unternehmen eingesetzt wird – kostet dann zwar etwas, lässt sich aber mit Leben. Den Download der Version 10 für Windows, Mac OS X und Linux gibt es wie gewohnt auf der offiziellen Seite.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sony Xperia Z5 Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB interner Speicher, Android 5.1) schwarz
  • Neu ab EUR 299,50, gebraucht schon ab EUR 179,80
  • Auf Amazon kaufen*