Telekom und Spotify gehen Partner­schaft ein

Am 31.08.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:31 Minuten

Ui, das ist doch mal eine Neuigkeit. Spotify kennt ihr sicherlich, mein Favorit unter den Strea­m­ing­diensten. Musik für lau, wer einen Zehner im Monat opfert, bekommt auch mobilen Zugriff auf die Musik. Wäre da nicht ein Problem: Bei 320 kbit/s kommt eines an Daten­vo­lumen zusammen. Daten­vo­lumen, dass heutzutage noch immer sehr begrenzt und teuer ist. Nun haben Spotify und die Telekom einen Pakt geschlossen; denn Telekom­kunden können ab Oktober 2012 ihrem Tarif eine Spotify-Option hinzu­buchen. Das dann über die Spotify-App verbrauchte Daten­vo­lumen wird nicht auf das im Tarif enthaltene Daten­vo­lumen angerechnet. 

Das ist doch mal was! Spotify-Premium kostet runde 10 Euronen im Monat – und genau jenen Betrag zahlt ihr dann eben nicht mehr an Spotify, sondern eben an die Telekom. Ein richtiger Schritt in die Zukunft. (Quelle)