Telekom: Zukünftig automatischer HotSpot-Zugang per SIM-Karte

Am 11.12.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:44 Minuten

hotspottelekom

Im Rahmen meines Telekom-Tarifes ist neben den inzwischen Flatrates und Inklusivgedöns auch eine HotSpot-Flat vorhanden, eigentlich eine ganz nette Sache, da man so an vielerlei Orten ein wenig des kostbaren Datenvolumens einsparen kann. Bislang war das Anmelden an einem HotSpot jedoch eher etwas krampfig, egal ob es über die Weboberfläche im Safari oder per passender App geschiehte. Dies aber soll sich in der kommenden Zukunft ändern, denn bis 2016 möchte die Telekom rund 2000 HotSpots auf den EAP-SIM-Login umstellen.

Dabei verbinden sich Geräte automatisch mit dem Netzwerk „Telekom_SIM“, woraufhin über die SIM-Karte geprüft wird, ob eine HotSpot-Flat gebucht ist – im Erfolgsfalle wird dann eben eine Verbindung zum Internet via HotSpot aufgebaut. iPhone und iPad sollen das Update für die EAP-SIM-Unterstützung zeitnah erhalten, bei Geräten mit Android oder Windows Phone muss die EAP-SIM-Funktion manuell aktiviert werden – mehr Informationen dazu findet ihr auf dieser Seite. Praktische Sache, die die Nutzung eines HotSpots enorm erleichtern sollte. Nutzt ihr die HotSpots der Telekom?

Quelle Telekom via .mactomster