Telekom: Zukünftig automa­ti­scher HotSpot-Zugang per SIM-Karte

Am 11.12.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:44 Minuten

hotspottelekom

Im Rahmen meines Telekom-Tarifes ist neben den inzwi­schen Flatrates und Inklu­siv­gedöns auch eine HotSpot-Flat vorhanden, eigentlich eine ganz nette Sache, da man so an vielerlei Orten ein wenig des kostbaren Daten­vo­lumens einsparen kann. Bislang war das Anmelden an einem HotSpot jedoch eher etwas krampfig, egal ob es über die Webob­er­fläche im Safari oder per passender App geschiehte. Dies aber soll sich in der kommenden Zukunft ändern, denn bis 2016 möchte die Telekom rund 2000 HotSpots auf den EAP-SIM-Login umstellen. 

Dabei verbinden sich Geräte automa­tisch mit dem Netzwerk „Telekom_SIM“, woraufhin über die SIM-Karte geprüft wird, ob eine HotSpot-Flat gebucht ist – im Erfolgs­falle wird dann eben eine Verbindung zum Internet via HotSpot aufgebaut. iPhone und iPad sollen das Update für die EAP-SIM-Unter­stützung zeitnah erhalten, bei Geräten mit Android oder Windows Phone muss die EAP-SIM-Funktion manuell aktiviert werden – mehr Infor­ma­tionen dazu findet ihr auf dieser Seite. Praktische Sache, die die Nutzung eines HotSpots enorm erleichtern sollte. Nutzt ihr die HotSpots der Telekom?

Quelle Telekom via .mactomster