Text Aide für Android: Produk­ti­vitäts-App bringt Nachschlage-Funktion, Textbau­steine und mehr mit

Am 19.04.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:58 Minuten

textaide-android

Bei Text Aide für Android handelt es sich um eine App, deren Aufga­ben­gebiet sich nicht mit einem Wort erklären lässt, denn das kostenlose Tool bringt eine ganze Reihe an unter­schied­lichen Features mit sich.

Text Aide war bis vor einem Update in den letzten Wochen noch ein reines Modul für das Xposed Framework auf geroo­teten Geräten genutzt werden konnte, inzwi­schen aber lassen sich viele der angebo­tenen Funktionen mit nahezu jedem Android-Gerät ab Android 4.0 nutzen. Die App besitzt kein eingän­giges Feature, statt­dessen handelt es sich eher um eine kleine Sammlung verschie­dener Helferlein, die sich allesamt unter dem großen Dach der Produk­ti­vität zusam­men­fassen lassen. Kurz zusam­men­ge­fasst: Text Aide bietet eine Nachschlage-Funktion für markierte Texte, eine schnelle Suche in verschie­denen Diensten, Textbau­steine zur schnel­leren Texteingabe, kann kopierte Inhalte schnell verar­beiten und markierte Texte vorlesen. Einmal kurz die einzelnen Punkte etwas genauer beleuchtet und vorge­stellt.

Define: Beim ersten Punkt handelt es sich um eine Nachschlage-Funktion, wie sie zum Beispiel auch iOS bietet. Ihr könnt also ein Wort oder eine Phrase markieren und könnt euch dann über die Action Bar und den neuen Punkt „Define“ eine kurze Definition des Wortes anzeigen lassen. Hierbei könnt ihr nicht nur auf die Wikipedia oder das Wiktionary zurück­greifen, sondern auf einfa­chere Wortde­fi­ni­tionen wie zum Beispiel das Deutsch Wörterbuch von Livio. Funktio­niert solide und kann hier und da mal eine praktische Sache sein.

Search: Die Suchfunktion funktio­niert ähnlich wie die Nachschlage-Funktion, zeigt euch aber eben keine direkten Inhalte an, sondern sucht mit dem markierten Begriff auf diversen Seiten. Von Haus aus sind bereits Bing, DuckDuckGo, Google, Facebook, Github und Co. einge­richtet, im Grunde lässt sich aber jeder Suchdienst einbetten, dessen URL man mit dem Suchbe­griff kombi­nieren kann. Dank des „floating browsers“ wird die aktuell geöffnete App und Ansicht nicht verlassen, der eigent­liche Browser mit den Suchergeb­nissen wird als Overlay über der App geöffnet. 

Speak: Die Sprach­funktion macht eigentlich etwas ganz belang­loses, sie spricht die markierten Wörter laut vor. Klingt banal, kann aber praktisch sein, wenn ihr zum Beispiel Telefon­nummern, Serien­nummern oder ähnliches auf eurem Smart­phone habt und diese im PC oder im Festnetz­te­lefon eingeben wollt. 

Share: Die Share-Funktion von Text Aide erweitert die Möglich­keiten, mit kopierten Inhalten umzugehen. Habt ihr zum Beispiel eine Telefon­nummer markiert, könnt ihr diese über das gewohnte Teilen-Menü von Android direkt als Rufnummer anwählen, URLs lassen sich direkt aufrufen, ebenso stehen die bereits erwähnten Funktionen wie Copy, Speak, Define und Search zur Verfügung. 

Expand: Die Expand-Funktion ist neben der Naschlage-Funktion das wohl praktischste Feature von Text Aide. So könnt ihr in der App bestimmte Textbau­steine angeben, die dann eben während des Tippens automa­tisch ersetzt werden. Aus „@@“ wird beispiels­weise die E-Mail-Adresse, aus „@name“ wird euer Name und so weiter. Neben den frei beleg­baren Kürzeln besitzt die Expand-Funktion aber auch etliche dynamische Macros, mit denen man zum Beispiel die Uhrzeit, das Datum und dergleichen ins Textfeld bringen kann – eine Übersicht findet ihr in den Expand-Einstel­lungen unter „Dynamic Macros“. 

Dazu gibt es dann auch noch eine ganze Reihe an Optionen, mit denen man Erset­zungen nur bei korrekter Groß- und Klein­schreibung aktivieren, Kürzel für Passwort­felder nutzen oder bestimmte Apps von der automa­ti­schen Ersetzung ausnehmen kann. Wer nur die Textbau­steine nutzen möchte, der kann sich übrigens auch Texpand anschauen. 

Xposed: Wer das Xposed Framework auf seinem Smart­phone nutzt, der bekommt noch ein paar praktische Helferlein an die Hand, die zwar den Funkti­ons­umfang nicht wirklich erweitern, aber durchaus hilfreich sind. Mit Hilfe des aktivierten Xposed-Moduls lassen sich zum Beispiel auch Texte in Apps markieren, die dies von Haus aus nicht erlauben, wie zum Beispiel WhatsApp, YouTube Kommentare und dergleichen. 

Mir gefällt Text Aide ganz gut, vor allem die Naschlage-Funktion und die Textbau­steine machen die App durchaus brauchbar, auch wenn die restlichen Features eher etwas beiläufig sind – aber die einzelnen Module lassen sich nach eurem Gusto aktivieren oder deakti­vieren. Wer sich die Tool-Sammlung einmal anschauen möchte, der kann dies also gerne machen und geht dabei auch kein Risiko ein, denn Text Aide steht kostenlos im Play Store zum Download bereit. 

Text Aide
Entwickler: Cold Soup
Preis: Kostenlos+