Textify für iOS mit umfangreiches Update: Sprachnachrichten in Text umwandeln

Marcel Am 25.01.2021 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:09 Minuten

Sprachnachrichten sind so eine Sache für sich: Die einen hassen sie, die anderen lieben sie. Im Idealfall finden zwei Paare zueinander, bei denen die gesprochenen Nachrichten den gleichen Status besitzen, leider ist dies aber nicht immer der Fall. Und auch wenn man keinen großen Groll gegenüber Sprachnachrichten hegt, so gibt es hier und da Situationen, in denen sich man diese nicht anhören möchte oder kann: Zum Beispiel wenn man umstehende Personen nicht stören möchte oder sich an einem lauten Ort befindet. In all diesen Fällen helfen Apps wie beispielsweise Textify, welches ich bereits vor rund vier Jahren erstmalig vorgestellt habe. Die App für iOS wandelt Sprachnachrichten in Text um und setzt dazu auf die in iOS integrierte Spracherkennung. Zwar ist die Umwandlung nicht immer perfekt, man erkennt aber den Sinn in den Nachrichten und daher durchaus brauchbar.

‎Textify - Lesen statt Hören!
‎Textify - Lesen statt Hören!
Entwickler: Dimitri Staufer
Preis: 1,99 €

Nun war es mit Ausnahme einiger kleinerer Updates bezüglich Anpassungen an neue iPhones und iOS-Versionen seit der Veröffentlichung doch eher etwas ruhiger und fast hätte ich gedacht, dass die Pflege und Weiterentwicklung der App eingestellt wurde. Aber: So kann man sich täuschen, denn jüngst hat Entwickler Dimitri Staufer ein recht umfangreiches Update in den App Store gebracht. Textify 1.3 bringt nun unter anderem einen Darkmode mit und stellenweise wurde der ein oder andere Übersetzungsfehler ikorrigiert. Darüber hinaus gibt es eine neue „Automatisch weiterlesen“-Funktion, es wird der Signal-Messenger unterstützt und Textify kann ab sofort Videonachrichten in Textform bringen. Seht dies nochmal als Hinweis auf eine nützliche Geschichte – aktuell für rund 2 Euro im App Store zu haben, der reguläre Preis liegt bei (zugegeben etwas hochgegriffenen) 3,99 €.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.