TidyTabs: Tab-basierter Fenster-Manager für Windows

Am 20.09.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:12 Minuten

tidytabs-windows-1

Bis vor einigen Jahren noch nur in Browsern zu finden, setzen inzwi­schen zahlreiche Anwen­dungen auf Tabs um die Anzahl an geöff­neten Fenstern möglichst gering zu halten. Wer unter Windows jedoch beliebige Anwen­dungen in Tab-Gruppen zusam­men­fassen möchte, der sollte einmal einen Blick auf den Tab-basierten Fenster-Manager TidyTabs werfen, der genau das ermög­licht. Nach der Instal­lation des kleinen Tools könnt ihr irgendein Fenster auf irgendein anderes Fenster ziehen, wodurch diese zusam­men­ge­fasst und mit Tabs ausge­stattet werden. Durch diese lässt sich natürlich wie vom Browser bekannt umher­springen, wird eine Tab-Gruppe minimiert, werden auch die restlichen Tabs (oder Fenster) minimiert. Funktio­niert sowohl mit klassi­schen Desktop-Anwen­dungen, als auch mit Apps aus dem Windows Store. 

In den Einstel­lungen könnt ihr das Aussehen und Verhalten der Tabs noch ein wenig anpassen, zum Beispiel ob Tabs einzelner Fenster ein- oder ausge­blendet werden sollen oder die Trans­parenz von inaktiven und aktiven Tabs. TidyTabs stellt sicherlich eine recht nischige Funktion bereit – kann aber durchaus praktisch sein, wenn man zusam­men­ge­hörige Fenster gerne in einer Gruppe zusam­men­fassen möchte, zum Beispiel während der Bastel­ar­beiten an der Webseite den Code-Editor, die Explorer-Fenster zu den Dateien und den Browser. Funktio­niert prächtig, lediglich das Aussehen der Tabs wirkt (nicht nur unter Windows 10) ein wenig altbacken, eine frischere Optik wäre sicherlich nicht ganz so verkehrt.

Hinweis

TidyTabs steht als kostenlose Version mit maximal drei Tabs pro Gruppe zur Verfügung. Ab 9 US-Dollar gibt es die Pro-Version, die diese Beschränkung aufhebt und ein paar weitere Funktionen (Sortieren und Umbenennen der Tabs, Schließen mittels Mittelklick und Multi-Monitor-Support) mit sich bringt. 

TidyTabs für Windows herun­ter­laden

via Nirmal