Tiny Planets PRO für Windows Phone erstellt Miniplaneten aus Landschaften

Marcel Am 24.05.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:04 Minuten

tinyplanetspro-windowsphone-7256

Vor einiger Zeit tauchte irgendwie der Trend auf, aus nahezu allen Landschaftsbildern so genannten Tiny Planets zu erzeugen. Hierbei wird ein Landschaftsbild mittels Polarkoordinatenfilter in sich selbst gedreht, sodass der Eindruck eines kleines Planeten entsteht – nicht jedes Bild ist dafür geeignet, anhand des obigen Beispiels dürfte man aber erahnen können, um welchen Effekt es sich handelt, hat sicherlich jeder schon einmal gesehen. Wer derartige Bilder ohne Nachbearbeitung am Rechner direkt auf seinem Windows Phone erstellen möchte, der sollte sich einmal die kleine App Tiny Planets PRO anschauen, mit der sich nicht nur neue Fotos aufnehmen, sondern auch bereits gespeicherte Bilder auswählen lassen.

Mit dieser App und dank der angebotenen Live-Vorschau ist es möglich, ohne große Kenntnisse in Sachen Photoshop und Co. derartige Bilder direkt, nach dem Abdrücken des Auslösers könnt ihr euren Planeten dabei noch etwas bearbeiten indem ihr zum Beispiel die Rotation ändert, ein Wurmloch daraus erzeugt oder den Miniplaneten skaliert. Bilder können natürlich wie gewohnt auf dem Gerät gespeichert oder in den bekannten Netzwerken geteilt werden. Funktioniert einwandfrei und macht durchaus Spaß, die App selbst ist für 1,49 Euro im Windows Phone Store zu haben. Wer nicht die Katze im Sack kaufen möchte: Mittels der verfügbaren Testversion lassen sich Fotos aufnehmen und Bilder auswählen und die so erstellen Planetenbilder bearbeiten, sie lassen sich allerdings nicht speichern – zum Testen der Funktionalität reicht die Trial aber aus, ich habe direkt einmal zugeschlagen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S7 Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) schwarz
  • Neu ab EUR 435,00, gebraucht schon ab EUR 355,00
  • Auf Amazon kaufen*