Total­Finder: Tabs für den Finder von Mac OS X

Am 11.09.2011 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:38 Minuten

Seit längerem gibt es ja bereits die QTTabbar für Windows: Eine kleine Freeware, welche euch Tabs in den Windows Explorer bringt. Für Mac OS X gibt es ein ähnliches Tool: TotalFinder. Nachteil: Nach einer 14-tägigen Testzeit muss man 18 Dollar latzen. Vorteil: Es ist wesentlich besser umgesetzt als QTTabbar für Windows.

Neben dem normalen Tabbed Browsing bringt TotalFinder auch einen Dual Mode mit: Zwei Ordnerinhalte nebeneinander. In den Optionen gibt es noch mehr Optionen; so lässt sich ein Fenster per systemweitem Hotkey öffnen, die Ordner an den Anfang setzen und und und.

Klaro: 18 Dollar sind auch Geld. Aber TotalFinder verbessert den OS X Finder so stark, dass es sich für mich gelohnt hat. Der Workflow wird wesentlich besser. Sollte sich jeder einmal angesehen haben, zumal es ja auch immer noch die 14-tägige Testphase gibt.

TotalFinder für Mac OS X herunterladen