Transmit: FTP-Client der Extraklasse

Marcel Am 11.12.2011 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:50 Minuten

Für FTP-Geschichten nutze ich sowohl unter meinem Primärsystem OS X, als auch unter Windows CyberDuck. Kostenlos (Spenden werden laut Entwickler aber gerne angenommen), stabil und kann, was es können muss. Trotzdem schaue ich mich natürlich immer mal wieder nach Alternativen um, wieso auch nicht. Dabei bin ich auf Transmit 4 gestoßen – und ich bin begeistert. Naja. Fast. Etwas.

Transmit 4 ist ein sehr mächtiges Tool, und kommt mit einer Viiiielzahl an Funktionen daher. Eine kurze Übersicht gefällig? Bitte sehr:

  • Zwei-Fenster-Modus oder Ein-Fenster-Modus, beides ist möglich
  • FTP, SFTP, iDisk, Amazon S3, SSH
  • Synchronisation von Ordnern und Servern
  • Server-zu-Server-Übertragung
  • Multitouch Navigation
  • Quick Look und Cover Flow
  • Favoritenliste
  • Menüleisten-Icon mit Direktzugriff auf die Favoriten
  • Favoriten (Server) können als Festplatten gemountet werden

Hört sich jetzt nicht sooo spannend an, aber das sind natürlich nur ein paar der vielen Features.

Wie gesagt: Ich nutze seit ein paar Tagen die Testversion und bin begeistert. Aber wie gesagt auch nur fast. Denn Transmit 4 ist im Gegensatz zu CyberDuck und FileZilla nicht Freeware, sondern kostet schlappe 34$ – also in etwa 25€. Ob es mir das Wert ist, muss sich erst noch zeigen; mal schauen. Wer Transmit auch gerne testen möchte: Hier entlang.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Twelve South BackPack Verstellbare Ablage aus Stahl (für iMac und Apple Displays 3)
  • Neu ab EUR 36,13
  • Auf Amazon kaufen*