Trapoca für iOS und Android: Postkarten mit dem Smart­phone verschicken

Am 01.05.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:58 Minuten

trapoca

Wer seine Postkarten aus dem Urlaub zukünftig mit dem Smart­phone gestalten und verschicken möchte, der bekommt mit Trapoca für iOS und Android einen weiteren Dienst­leister zur Auswahl.

Gerade im Urlaub werden trotz digitalem Alltag immer noch klassische Postkarten verschickt – zwar unter Umständen weniger und gezielter, aber dennoch gibt es sie noch immer. Doch der Versand einer Karte kann aufwendig sein: Karte mit passendem Motiv suchen, Textgrüße ausdenken und nieder­schreiben, Brief­marke besorgen und aufkleben, Postkarte einwerfen. Das ganze lässt sich aller­dings inzwi­schen auch digital erledigen und so habe ich vor einigen Monaten bereits einmal die Apps blipcard und PokaMax vorge­stellt, die das Gestalten und Versenden solcher Postkarten über das Smart­phone ermög­licht. Da Alter­na­tiven bekannter weise immer gut sind, möchte ich an dieser Stelle auch einmal auf Trapoca hinweisen. 

Auch Trapoca ermög­licht eine einfache und schnelle Gestaltung einer Postkarte. Dabei könnt ihr wählen, ob ihr eure Postkarte lediglich mit einem Bild versehen oder doch lieber eine Collage mit drei oder sechs Bildern nutzen wollt. Die Bilder kommen dabei natürlich von eurem Gerät oder können mittels Kamera neu aufge­nommen werden, Filter inklusive, eine andere Möglichkeit ist die Nutzung etlicher Vorlagen des Anbieters. Des Weiteren könnt ihr auch den Bildrahmen festlegen oder einen kurzen Text auf der Vorder­seite platzieren. Was natürlich nicht fehlen darf ist der Grußtext auf der Rückseite eurer Postkarte, hierbei könnt ihr zusätzlich noch die Farbe und Schriftart bestimmen, viel mehr Möglich­keiten gibt es hier nicht – eine handschrift­liche Unter­schrift wäre sicherlich noch nett. 

Auch der Versand ist schnell erledigt, letztlich müsst ihr nur die Empfän­ge­r­adresse eingeben oder aus euren Kontakten auswählen, einen Schritt weiter geht es dann auch schon zur Bezahlung und zum Versand. Preis: Fixe 1,99 Euro für den Versand innerhalb Deutsch­lands, der inter­na­tionale Versand schlägt mit 2,49 Euro zu Buche, bezahlt werden kann per PayPal, Vorkasse und Kredit­karten. Der Versand einer Postkarte ist natürlich auch von der Deutschen Post abhängig, im Grunde solltet ihr euch auf schnelle 3-5 Werktage einrichten. Bei mir waren es drei Tage, die Qualität der Postkarten ist bei entspre­chend guten Bildern sehr gut. 

Die App macht keine großen Probleme und ist sowohl für iOS, als auch für Android zu haben – ebenso könnt ihr den Trapoca-Dienst aber auch über das Web nutzen. Ist vielleicht eine nette Alter­native zu den klassi­schen handschrift­lichen Postkarten oder den zuvor vorge­stellten und erwähnten Apps. Und wer nun behaupten möchte, dass derartige Postkarten weniger persönlich sind: Es gibt zwar keinen handschriftlich verfassten Text, dafür aber ein persön­liches Foto, dass nicht „von der Stange“ kommt. Was ist nun persön­licher?

Trapoca Postkarten App
Entwickler: Trapoca GmbH
Preis: Kostenlos
Trapoca - Postkarten App
Entwickler: Trapoca GmbH
Preis: Kostenlos