Tweeten: TweetDeck-Aufsatz nun auch als Beta für Mac OS X verfügbar

Am 21.03.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:04 Minuten

tweeten-mac-os-x-beta-1

Anfang Februar ist der Twitter-Client Tweeten als erste Beta für Windows veröf­fent­licht worden, nun können auch Mac-Nutzer den TweetDeck-Aufsatz auspro­bieren.

Bei Tweeten handelt es sich nicht direkt um einen eigen­stän­digen Twitter-Client, sondern streng genommen „nur“ um ein Userscript für das inzwi­schen zu Twitter gehörende TweetDeck. Dieses konnte vor allem aufgrund der mehrspal­tigen Ansicht viele Nutzer gewinnen, wird aber leider seitens Twitter ein wenig stief­müt­terlich behandelt. Im Hinter­grund werkelt also die reguläre Web-Oberfläche von TweetDeck, aller­dings hat man die Oberfläche durch gezielte Anpas­sungen ordentlich aufpo­liert und auch ein paar neue Features integriert. So gibt es eine ganze Reihe an Tastatur-Shortcuts (zum Beispiel „N“ für einen neuen Tweet), Unter­stützung für mehrere Accounts, anpassbare Spalten­größen und Echtzeit-Streaming. 

In Sachen Perfor­mance machte Tweeten bereits bei der ersten Windows-Beta einen sehr guten Eindruck und inzwi­schen sind einige Updates veröf­fent­licht worden, mit denen einige Fehler und Probleme beseitigt wurden und auch das helle Theme ist nun fertig und ordentlich benutzbar. Dennoch befindet sich Tweeten noch immer in einer offenen Beta-Phase, es läuft eben noch nicht alles ganz so rund, aber die Entwickler legen ein gutes Tempo vor. Wer sich den TweetDeck-Aufsatz einmal selbst anschauen möchte: Die Mac-Beta findet ihr an dieser Stelle, die Windows-Version hier und dann gibt es auch noch Erwei­te­rungen für Chrome und die aktuelle Preview-Version von Microsoft Edge mit Extension-Support. 

Tweeten für Mac OS X herun­ter­laden

tweeten-mac-os-x-beta-3

via @TweetenApp