Twitter bekommt Gruppen­nach­richten und Videos

Am 28.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:35 Minuten

Twitter

Der Kurznach­rich­ten­dienst Twitter hat aktuell zwei neue Features vorge­stellt, die nun in den kommenden Tagen für alle iOS- und Android verfügbar gemacht werden: Gruppen­nach­richten und Videos.

Fangen wir doch mal mit den Gruppen­nach­richten an, da diese Sache sicherlich selbst­er­klärend ist und in meinen Augen deutlich inter­es­santer. Denn zukünftig wird es so sein, dass man Direkt­nach­richten nicht nur an einzelne Kontakte senden kann, sondern dies auch als eine Art Gruppenchat verrichten kann. So kann man nun also Diskus­sionen mit mehreren Nutzern führen, ohne diese dabei öffentlich machen zu müssen. Bis zu 20 Leute können einer Gruppe beitreten, wobei ihr selbst nur Leute einladen könnt, die euch folgen – dafür aber müssen sich die Einge­la­denen unter­ein­ander nicht zwangs­läufig folgen und jeder Teilnehmer kann weitere Nutzer einladen, sofern diese nicht von einem anderen Teilnehmer blockiert wurden. Sicherlich ganz praktisch wie ich finde, erspart notfalls den Umweg über einen weiteren Messenger, um kurze Dinge mit mehreren Nutzern zu klären oder ähnlichem. 

Das zweite Feature: Videos. Twitter besitzt mit Vine zwar schon ein eigenes Video-Netzwerk, dennoch hat man sich dazu entschieden, Twitter mit einem neuen Video-Feature zu versorgen, statt Vine direkt in Twitter zu integrieren. So lassen sich zukünftig bis zu 30 Sekunden lange Videos aufnehmen und teilen – diese werden (wer hätte es anders gedacht) direkt als Inline-Video abgespielt werden können. Wie auch bei den Fotos stehen auch für Videos rudimentäre Bearbei­tungs­funk­tionen zur Verfügung. iOS-Nutzer können auch bereits aufge­nommene Videos teilen, Android-Nutzer hingegen müssen auf diese Funktion erst einmal verzichten. Mehr Infor­ma­tionen zum Video-Feature findet ihr bei Interesse auf dieser Unter­seite vor. 

video_blog_image

Soweit, so gut. Wie Twitter weiter vermeldet, sollten die Gruppen­nach­richten ab sofort für alle Nutzer zur Verfügung stehen, die Video-Funktion wird in den kommenden Tagen (wohl per App-Update für beide Platt­formen) ausge­rollt werden. Die Gruppen­nach­richten werden sicherlich Server­seitig freige­schaltet werden, aber auch davon ist bislang in der iOS- und Android-App nichts zu sehen. Des Weiteren hat Twitter kein Wort darüber verloren, ob und wann die Gruppen­nach­richten auch in die Webob­er­fläche Einzug finden – und bezüglich der App für Windows Phone gibt es ebenfalls keine Infor­ma­tionen, hier aber dürfte es nach der derzei­tigen Pflege nicht vor 2016 ein entspre­chendes Update geben.

Twitter
Entwickler: Twitter, Inc.
Preis: Kostenlos
Twitter
Entwickler: Twitter, Inc.
Preis: Kostenlos