Twitter: Storm It für Android & iOS teilt lange Tweets in mehrere auf

Am 11.08.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:31 Minuten

storm-it-ios-android

Twitter ist ein Kurznach­rich­ten­dienst, die 140 Zeichen dürften einer der vielen Gründe sein, die das Netzwerk so beliebt machen. Keine ewig langen Texte, keine Blog-Geschichten – kurze, prägnante Aussagen und Infor­ma­tionen. Die Abhebung des Zeichen­limits auf 10.000 Zeichen? Wohl erst einmal wieder vom Tisch – im Gegensatz zu vielen Änderungen muss man hier wohl sagen „glück­li­cher­weise“. Dennoch gibt es hier und da mal Themen und Postings, die man auch mit vielen gut gemeinten Abkür­zungen nicht in 140 Zeichen quetschen kann. Hardliner würden hier nun ein anderes Medium anraten, in der Praxis sieht es dann aber eben so aus, dass man Tweets aufteilt und dann eben mit einem Counter versieht (1/3, 2/3…).

storm-it-ios-android-3Die App Storm It hat sich diesem Prinzip angenommen und möchte das Posten derar­tiger, zusam­men­hän­gender Tweets etwas verein­fachen. Innerhalb der App könnt ihr euren Text in kompletter Form eingeben, die App teilt diese daraufhin auf das 140 Zeichen-Limit auf und ermög­licht es euch, diese Tweets in der korrekten Reihen­folge in das Netzwerk zu jagen. Vor dem Absenden erhaltet ihr aber nochmals einen Überblick über die zu sendenden Tweets, des Weiteren könnt ihr die Art des Counter festlegen (1/N oder 1/…) und Texte lassen auch als Entwürfe speichern, falls ihr diese nicht sofort absenden wollt. Einen Verlauf über bereits gesendete Tweet­storms? Ebenfalls vorhanden. 

Wie erwähnt gibt es eben drei Gruppen von Twitter-Nutzern: Jene der „alten Schul“, die das Limit von 140 als heilig ansehen und jene, die gerne deutlich mehr Zeichen zur Verfügung hätten. In die dritte Gruppe falle dann wohl ich: Ich hoffe, dass man noch lange bei den 140 Zeichen bleibt, empfinde es aber auch alles andere als drama­tisch, wenn man einmal neue Tweets (oder Kommentare in einer Unter­haltung) auf mehrere Tweets aufteilt. Natürlich nur, solange es sich im Rahmen hält, maximal drei oder vier Splits sind meiner Meinung nach völlig in Ordnung. Aber, bevor ich das Thema völlig aufgreife: Schaut euch Storm It bei Interesse einmal an – steht kostenlos für iOS und Android zur Verfügung.

Storm it
Entwickler: NFN Labs
Preis: Kostenlos

via Product Hunt