Überhitzungsgefahr: Apple tauscht fehlerhafte iPhone-Netzteile aus

Marcel Am 13.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:57 Minuten

Apple-logoWie Apple aktuell mitgeteilt hat, kann es unter Umständen bei den 5W-USB-Netzteilen passieren, dass diese überhitzen können und somit ein Sicherheitsrisiko darstellen. Aus diesem Grunde hat man sich dazu entschieden ein Austauschprogramm der iPhone-Netzteile zu starten. Betroffen sind dabei Netzteile mit der Modellnummer A1300 die mit dem iPhone 3GS, iPhone 4 und iPhone 4S zwischen Oktober 2009 und September 2012 in zahlreichen europäischen Ländern vertrieben wurden. Ob ihr ein solches Netzteil zuhause rumliegen habt, könnt ihr anhand der Modellkennzeichnung auf dem Netzteil erkennen – ebenso ist auch das CE-Zeichen auf den fehlerhaften Netzteilen ausgefüllt, was leichter zu erkennen sein dürfte als das dünne und kleine Grau-auf-Grau der Modellnummer.

rmb5a

Seid ihr betroffen und wollt am Austauschprogramm teilnehmen, so könnt ihr euch mitsamt des fehlerhaften Netzteils einfach in einem Apple Store oder bei einem autorisierten Apple-Service-Partner vorbei schauen und solltet dann direkt eines der neueren A1400-Modelle mit bekommen – ab dem 18. Juni 2014 wird es auch möglich sein, das Netzteil bei einem Mobilfunkprovider wie Vodafone, T-Mobile, O2 oder Debitel tauschen zu lassen. Da auch die Seriennummer des iPhones überprüft wird, muss dieses natürlich ebenso mitgebracht werden, wie man seitens Apple weiterhin mitteilt. Das Austauschprogramm ist für die Kunden natürlich kostenlos.

Austauschprogramm für das europäische 5W-USB-Netzteil von Apple – Apple Support

Quelle Apple via iFun

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • AmazonBasics Ladekabel Lightning auf USB, 1,8m, zertifiziert von Apple, Weiß
  • Neu ab EUR 8,89
  • Auf Amazon kaufen*