Übersetzer: DeepL übersetzt nun auch Word- und PowerPoint-Dokumente

Marcel Am 19.07.2018 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:38 Minuten

Das Übersetzer-Tool DeepL konnte in der Vergangenheit bereits mit sehr guten Übersetzungen punkten, auch bei ganzen Sätzen und längeren Texten. Ab sofort lassen sich damit auch Word- und PowerPoint-Dokumente übersetzen.

Wer hier und da mal fremdsprachige Texte in die deutsche Sprache übersetzen möchte oder muss, der wird sicherlich häufig zu Google Translate greifen. Wohl einer der bekanntesten Dienste seiner Art und für grobe Übersetzungen nicht schlecht. Das deutsche Startup DeepL (auch Betreiber der Übersetzungs-Plattform Linguee) hat jedoch mit dem DeepL Übersetzer ein Webtool im Angebot, dass anderen Übersetzern oftmals überlegen ist. Klar: ein menschlicher Übersetzer (im besten Falle auch noch ein native Speaker) leistet noch immer bessere Arbeit, vor allem bei inhaltlichen Bedeutungen einzelner Wörter oder Wortkombinationen. DeepL aber leistet wohl trotz Optimierungen von Google, Microsoft und Co. noch immer die beste Arbeit, teilweise ist es durchaus nicht so einfach, die Texte von professionellen, menschlichen Texten zu unterscheiden.

Nun hat man dem DeepL Übersetzer weiter aufgebohrt und eine Funktion integriert, dank der das Tool nun auch ganze Word- und PowerPoint-Dokumente (.docx und .pptx) übersetzen kann – weitere Formate sollen in den kommenden Monaten folgen. Die ursprüngliche Formatierung wird beibehalten und es werden alle Elemente des Dokuments, einschließlich Fließtext, Titel, Bildunterschriften und sogar Fußnoten, übersetzt. Neben Deutsch stehen auch noch die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch und Polnisch zur Auswahl. Eine Beschränkung bezüglich der Anzahl der Worte gibt es nicht, auch Dokumente mit 20.000 Wörtern werden innerhalb weniger Sekunden übersetzt. Vielleicht für einige kritisch: Die Texte und Dokumente werden auf dem DeepL-Server verarbeitet – wie bei derartigen Übersetzern üblich.

Die nach der Übersetzung zum Download angebotene Datei ist schreibgeschützt, verweigert sich dem Copy & Paste und ist noch dazu mit einem Wasserzeichen versehen. Einschränkungen, die jedoch nur für die kostenlose Nutzung des Tools gelten; DeepL Pro-Abonnenten (20 Euro im Monat, primär an Unternehmen gerichtet) können die übersetzten Dokumente wie gewohnt weiter bearbeiten. Trotzdem eine tolle, überzeugende Arbeit. Was aber noch immer schade ist: DeepL gibt es auch weiterhin nur im Web, Apps für iOS oder Android sucht man bisweilen noch vergeblich. Aber diesbezüglich kann man schon ein kleines Lichtlein am Ende des Tunnels erkennen, denn auf der Webseite sucht man nach iOS- und Android-Entwicklern… \o/

Quelle DeepL via ghacks

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto G4 Play Smartphone (12,7 cm (5 Zoll), 16 GB, Android, Dual-SIM) schwarz [Exklusiv bei Amazon]
  • Neu ab EUR 199,90
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.