ios10iphone

Update-Time: Apple veröf­fent­licht iOS 10 und watchOS 3 (Update: Auch tvOS 10 ist da)

Am 13.09.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:04 Minuten

Es ist Update-Zeit: Apple hat soeben den Schalter umgelegt und iOS 10 für viele iPhones und iPads, sowie das watchOS 3 für die Apple Watch veröf­fent­licht.

Das Update auf iOS 10 ist ab sofort über iTunes oder als OTA-Update für die system­eigene Updatefunktion verfügbar, erfah­rungs­gemäß kann der Download des Updates aber aufgrund des Ansturms ein paar Stunden in Anspruch nehmen – inklusive mehrma­liger Abbrüche. Das Update steht für alle iPhone-Genera­tionen ab dem iPhone 5 und für alle iPad-Genera­tionen ab dem iPad 4 und iPad mini 2 zur Verfügung – insgesamt also 18 Geräte. Dennoch: hier und da kann es aber wie gewohnt ein paar Einschrän­kungen im Funkti­ons­umfang des Updates geben und auch die Perfor­mance neuer Versionen auf älteren Geräten ist immer so eine Sache… 

Zu den wichtigsten Neuerungen von iOS 10 gehört sicherlich der überar­beitete Lockscreen, der sich bereits zeigt, wenn das Gerät schlicht angehoben wird und neue Benach­rich­ti­gungen mit Rich-Previews und mehr Inter­ak­ti­ons­mög­lich­keiten bietet. Auch die Integration von Third-Party-Apps in Siri ist eines meiner absoluten Lieblings­fea­tures – endlich Nachrichten über Siri mit WhatsApp verschicken oder Geld mit N26 versenden. Außerdem gibt es neue 3D-Touch-Quick-Actions mit Widgets, eine neue Foto-App, Mini-Apps und Sticker für iMessage und etliche weitere Neuerungen. Einen Überblick gibt es an dieser Stelle.

Auch Nutzer einer Apple Watch können aktua­li­sieren, die Instal­lation von watchOS 3 erfordert aber erst einmal ein bereits instal­liertes iOS 10. Mit watchOS hat Apple viele Dinge angepackt, bereits die Beta-Versionen fühlten sich teilweise wie eine komplett neue Geräte-Generation an. Bisher war die Apple Watch unbenutzbar lahmar­schig, dies ändert sich nun aber, denn Apps können ab sofort im Hinter­grund verbleiben und auch im Hinter­grund aktua­li­siert werden – quasi so, wie es auch bei iOS der Fall ist. Dadurch entfallen die Ladezeiten beim App-Start, was sich deutlich flüssiger anfühlt. Daneben gibt es aber noch eine ganze Reihe an weiteren Neuerungen.

Update

Nicht nur iOS 10 und das watchOS 3 sind von Apple freige­geben worden, sondern auch tvOS 10 für das Apple TV der vierten Generation. 

Recht überra­schend, da zuvor nicht angekündigt, hat Apple zeitgleich auch die neue System­version für das Apple TV der vierten Generation veröf­fent­licht. Auch hier hat man an ein paar Stell­schrauben gedreht, große Neuerungen sucht man aber vergeblich – die neue Remote-App ist ja schon seit einigen Wochen verfügbar. Neben einem endlich vorhan­denen Dark-Theme hat auch Siri eine Aufwertung erhalten, zum Beispiel gibt es nun eine univer­selle Suche nach Filmen („Zeige mir alle High School Filme aus den 80ern“), es gibt eine native HomeKit-App und bereits auf dem iPhone oder iPad geladene und auch für das Apple TV verfügbare Apps können auf Wunsch nun auch automa­tisch auf der Streaming-Kiste instal­liert werden. 

Wie schaut es denn so bei euch aus: Als „Early Adopter“ im ersten Update-Reigen dabei oder wartet ihr erst einmal eventuelle Kommentare oder einer 10.0.1-Version ab?