Urteil: Google darf Support via E-Mail nicht verweigern

Marcel Am 13.09.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:09 Minuten

google

Hat man als Nutzer das Recht, dass E-Mails an eine im Impressum hinterlegte Supportmail bearbeitet wird? „Ja“, sagt das Landgericht Berlin und watscht Google ab.

Hintergrund der Klage der Verbraucherzentrale gegen Google Inc.: Google bietet im Impressum der deutschen Niederlassung zwar eine E-Mail-Adresse zwecks Kontakt und Support an, wer allerdings einmal den Kontakt über die dort angegebene Mail-Adresse gesucht hat, der erhält von Google eine automatisierte Antwort, in der erklärt wird, dass „Antworten auf diese E-Mail aus technischen Gründen nicht möglich sind“ und „E-Mails, die unter dieser E-Mail-Adresse support-de@google.com eingehen, nicht gelesen und zur Kenntnis genommen werden“. Diese Form der Kommunikation bewertete die Verbraucherzentrale als nicht vereinbar mit dem Telemediengesetz, welches „eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme und unmittelbare Kommunikation“ voraussetzt.

Die Richter des Landgericht Berlin sahen dies im Verfahren der VZBZ ähnlich und entschieden darin gegen Google. Eine automatisch generierte E-Mail ohne Antwort- und Kontaktmöglichkeit zum Betreiber entspreche nicht den Anforderungen der Impressumspflicht nach §5 Telemediengesetz. Dabei geht es den Richtern allerdings nicht unbedingt darum, dass Google jede Mail von einem Mitarbeiter lesen und bearbeiten ließe, sondern vielmehr darum, dass eine echte Kommunikation stattfinden können muss. Es darf also nicht von vornherein feststehen, dass keine einzige E-Mail an die Support-Mail gelesen wird. Im Grunde reicht es für Google also zukünftig aus, den strittigen Vermerk aus den Antwort-Mails zu entfernen und Antworten auf diese automatische Mail-Antwort zu ermöglichen. Letztlich dürfte sich also nicht viel ändern, auch wenn ich persönlich das Urteil durchaus positiv empfinde.

Googles Kunden-Support per E-Mail ist unzureichend – Pressemitteilungen – Internet – Digitale Welt – Themen – vzbv

via @ChrisLietze

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S7 EDGE Smartphone (5,5 Zoll (13,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) schwarz
  • Neu ab EUR 497,00, gebraucht schon ab EUR 377,16
  • Auf Amazon kaufen*