Vecte: Ersatz für den App-Switcher von Mac OS X

Marcel Am 28.03.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:54 Minuten

Bildschirmfoto 2013-03-26 um 19.00.49

In Sachen App-Switcher sehen sich Windows und Mac OS X inzwischen recht ähnlich aus: beide Systeme blenden ein kleines OnTop-Fenster in der Bildschirmmitte ein, über das man dann ganz easy die gewünschte Anwendung auswählen kann. Zwischen den Anwendungen wechselt ihr bekanntlich mit CMD + Tab, zwischen den Fenstern könnt ihr mit CMD + < wechseln. Das war es auch schon. Wer die Anzeige der laufenden Anwendungen jedoch etwas flacher haben möchte und ein paar Hotkeys mehr benötigt, der kann sich einmal die Freeware Vecte anschauen.

Vecte arbeitet komplett im Hintergrund – kein Dock-Icon, kein Menübar-Icon. Dafür blendet sich Vecte in der linken oberen Ecke ein – der Hotkey zum Aufrufen der Anwendungen lautet ebenfalls CMD + Tab, ihr müsst euch also nicht einmal umgewöhnen. Was ich ganz fein finde: Beim durchwechseln der Apps wird die Reihenfolge innerhalb des App Switchers nicht geändert, etwas, was mich am nativen Switcher ein wenig stört – wenn ich ihn mal benutze.

Habt ihr den Switcher einmal eingeblendet, so könnt ihr die Anzeige über CMD + ß beziehungsweise CMD + ´ vergrößern beziehungsweise verkleinern, über CMD + < wechselt ihr zwischen den Programmen. Kann man sich definitiv einmal anschauen – und ich bin gespannt, was die Entwickler noch so für Vecte planen…

Bildschirmfoto 2013-03-26 um 18.58.00

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sabrent USB HUB - 4-Port USB 3.0 Hub für iMac (2012 und später) Schlanker einteiliger-Unibody (HB-IMCU)
  • Neu ab EUR 24,99
  • Auf Amazon kaufen*