Veeer: Ein weiterer kostenloser Fenstermanager für den Mac

Marcel Am 26.02.2018 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:32 Minuten

Was mobil Foto-Apps sind, sind auf dem Mac Fenstermanager. Zumindest gefühlt gibt es duzende brauchbare Lösungen, von denen ich ebenso zahlreiche bereits hier im Blog erwähnt habe. Ich persönlich setze auf Magnet, Alternativen dazu findet ihr mit Window Tidy, BetterTouchTool, Moom, Spectacle, Cinch und wie sie nicht alle heißen. Der Funktionsumfang variiert von Anwendung zu Anwendung, mir persönlich reicht ein AeroSnap-ähnliches Platzieren der Fenster, weswegen ich mit Magnet glücklich bin. Wer zur Fensterpositionierung lieber Shortcuts nutzt, der kann dies mit den genannten Tools ebenso erreichen wie feste Fenstergrößen oder noch viele weitere Extras bezüglich Shortcuts und Gesten. Nun wird das reichhaltige Angebot an Fenster-Manager mit dem kostenlosen Veeer um einen weiteren nennenswerten Kandidaten ergänzt.

Veeer lebt nach dem Start in der Menüleiste eures Macs und wartet dort darauf, dass es über den Tastatur-Shortcut Control + CMD aktiviert wird – was an einem leuchtenden Menübar-Icon zu erkennen ist. Solange ihr die zwei Tasten gedrückt haltet, könnt ihr nun beispielsweise Fenster mit Hilfe der Pfeiltasten auf die linke, rechte, obere oder untere Bildschirmhälfte befördern; ein nochmaligen Betätigen der Pfeiltasten erlaubt auch eine ¼-Positionierung des Fensters. Außerdem könnt ihr das Fenster per rechter Maustaste minimieren (Wiederherstellen erfolgt mit der Taste „C“), mit einem Doppelklick zentrieren beziehungsweise maximieren und auch das Verschieben des Fensters ist möglich, ohne dass ihr unbedingt die Titelleiste mit dem Mauszeiger anfahren müsst.

Das Kürzel zum aktivieren von Veeer könnt ihr in den Einstellungen selbst festlegen. CMD, Control und Option stehen euch hier zur Auswahl, wobei ihr aus Gründen der Kompatibilität mindestens zwei Steuerungstasten nutzen solltet. Funktioniert wie versprochen, gerade das Verschieben „im Fenster“ kann eine Sache sein, an die man sich recht schnell gewöhnen könnte. Allerdings muss man auf die schnelle Positionierung von Fenstern mit der Maus durch Drag’n’Drop an den Bildschirmrand verzichten, denn Veeer richtet sich alleinig an Freunde des Tastatur-Hackings. Solltet ihr euch also zu jener Nutzergruppe zählen und konntet euch bislang noch nicht mit einem der genannten Anwendungen anfreunden (wieso auch immer), ist das gerade einmal 7 MB „große“ Veeer einen Blick wert.

Veeer für macOS herunterladen

via BeautifulPixels

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.