VirtualSIM: Virtuelle SIM-Karte zum SMS-Empfang

Marcel Am 06.06.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:59 Minuten

Die Tage bin ich auf einen netten Dienst gestoßen, der auf den Namen VirtualSIM hört. Spam-Mail-Adressen á la TempAlias (gibt es ja leider nicht mehr) und 10 Minute Mail kennt man ja zur genüge. Inzwischen wird aber auch die Eingabe einer Handynummer immer mehr zur Pflicht. Und genau hier schafft der – derzeit noch in Beta befindliche – Dienst VirtualSIM Abhilfe, indem er euch eine virtuelle SIM-Karte auf den Tisch knallt.

Nach der Anmeldung (welche übrigens mit besagten E-Mail-Adressen funktioniert ;)) erhaltet ihr eine Handynummer mit 01570-Vorwahl zugewiesen über die ihr nun SMS und Voicemails kostenlos empfangen könnt. Beides kann per Browser aufgerufen werden – alternativ kann man sich die Voicemails und SMS auch an eine E-Mail-Adresse verschicken lassen.

Bis zu 20 Voicemails und 50 SMS werden gespeichert – solltet ihr euren Postkorb zu voll machen, werden die ältesten gelöscht. Wollt ihr auf eine SMS antworten, so latzt ihr 90 Punkte – wobei ein Punkt 1 Cent entspricht. Wie man Punkte bekommt? Pro empfangene SMS zum Beispiel, sofern diese nicht aus dem T-Mobile, Vodafone oder Vistream kommen. Für Voicemails die nicht aus dem Vodafone-Netz stammen gibt es pro Minute ebenfalls 15 Punkte.

Quasi wie SipGate, derzeit aber quasi kostenlos und umsonst. Würde ich persönlich jetzt nicht unbedingt für das mobile TAN-System beim Banking nutzen, aber für die ein oder andere Registrierung, bei der man auch noch eine Spam-Mail nutzt sicherlich brauchbar. Daumen hoch.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P10 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 64 GB Interner Speicher, Android 7.0) Mystic Silver
  • Neu ab EUR 502,00, gebraucht schon ab EUR 440,00
  • Auf Amazon kaufen*