Browser: Vivaldi 1.15 bekommt kleinere Verbesserungen spendiert

Marcel Am 25.04.2018 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:18 Minuten

Die Entwickler von Vivaldi haben ihrem Browser mit der Version 1.15 eine Reihe an verschiedenen Verbesserungen spendiert, unter anderem lässt sich das Aussehen des Browsers noch weiter anpassen.

Personalisierung wird groß geschrieben im Hause Vivaldi – denn gerade mit diesem Punkt möchten die alten Opera-Entwickler rund um Jon. S von Tetzchner Nutzer von sich überzeugen und Marktanteile gewinnen. Man bewies in der Vergangenheit bereits einen langen Atem und hat trotz der geringen Anteile auf dem weltweiten Browsermarkt (Vivaldi dürfte bei etwa einem Prozentchen liegen) regelmäßig neue Funktionen implementiert. Insgesamt hinterlässt Vivaldi einen sehr guten Eindruck, es ist aber schwer, Nutzer zu einem Wechsel zu bewegen – selbst Schwergewichten wie Mozilla macht die Übermacht von Chrome zu schaffen, auch wenn es nach dem Quantum-Release wieder ein wenig bergauf ging. Dennoch: Alternativen sind nie verkehrt, gerade bei der doch recht trägen Browserentwicklung.

Mit der Version 1.15 haben die Entwickler keine wirklich großen Neuerungen integriert, wohl aber an einigen Stellen optimiert. Beispielsweise gibt es nun eine Unterstützung für Themes, wobei sich dies auf die obere Browserleiste beschränkt. Zuvor gab es bereits verschiedene Farben zur Auswahl, nun könnt ihr aber auch ein beliebiges Bild als Hintergrund festlegen, dass wahlweise auch mit der ausgewählten Akzentfarbe gemischt werden kann. Darüber hinaus könnt ihr nun auch über die Menüleiste auf eure gespeicherten Lesezeichen zugreifen – für andere Browser bereits obligatorisch, Vivaldi verzichtete darauf aber bislang. Die weiteren Verbesserungen betreffen die Screenshotaufnahme von Webseiten (der zuletzt genutzte Modus bleibt nach einem Browser-Neustart gespeichert), im Vollbildmodus gibt es einen Zugriff auf Adressleiste, Panel und Co. die per Shortcut einzeln ein- und ausgeblendet werden können. Zu guter Letzt wurde dann noch ein kleiner Fehler bezüglich HTML5-Audio korrigiert, der dafür sorgte, dass Audio nicht nur mit falschem Tempo wiedergegeben wurde.

Vivaldi für Windows, OS X und Linux

Quelle Vivaldi

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto G4 Play Smartphone (12,7 cm (5 Zoll), 16 GB, Android, Dual-Sim) Schwarz [Exklusiv Bei Amazon]
  • Neu ab EUR 172,95
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.