Vivaldi 5.5 für Android bekommt kleinere Neuerungen spendiert

Marcel Am 11.10.2022 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:44 Minuten

Der Vivaldi-Browser ist nun auch für Android in der Version 5.5 veröffentlicht worden. Die neue Version bringt unter anderem ein verbessertes Onboarding neuer Nutzer und kann inaktive Tabs automatisch schließen.

In der vergangenen Woche haben die Vivaldi-Entwickler die Version 5.5 ihres gleichnamigen Browsers für Desktop-Systeme veröffentlicht, nun folgt dann auch Vivaldi 5.5 für Android – allerdings nicht nur auf Smartphones nutzbar, sondern auch auf Tablets, auf Chromebook und sogar via dem ein oder anderen Infotainment-System im Auto, unter anderem Renault und Polestar. Wer den – meiner Meinung nach durchaus gelungenen – mobilen Browser bis dato noch nie ausprobiert hat, der bekommt nun einen verbesserten und vereinfachten Einstieg an die Hand. Vivaldi versucht seit jeher mit einem hohen Maß an Individualisierung von sich zu überzeugen, was auf der einen Seite den Vorteil hat, dass man gefühlt jedes Verhalten nach eigenem Gutdünken justieren kann. Auf der anderen Seite kann man sich aber auch schnell ob der Vielzahl an Schaltern und DropDowns überfordert fühlen und genau das ist das Vivaldi-Team nun angegangen.

Fortan werden neue Nutzer nicht mehr ins kalte Wasser geworden, sondern von einem digitalen Assistenten Schritt für Schritt durch die erste Einrichtung mitsamt der wichtigsten Anpassungsmöglichkeiten und Entscheidungen geführt – beispielsweise die Platzierung der Tab- und Adressleiste, der Darstellung des Tab Switchers, der Farbgebung und Wahl zwischen hellem oder dunklen Theme und auch der integrierte Tracker- und Werbeblocker kann nach eigenem Wunsch konfiguriert werden. Natürlich deckt man hier zum Einstieg nicht alle Möglichkeiten ab die der Browser an Individualisierung bietet, die größten (vor allem optischen) Anpassungen hat man aber abgefrühstückt. Wie gesagt, sicherlich keine allzu schlechte Entscheidung, denn alleine durch den ersten Start zeigen sich die Vorteile gegenüber dem Google-eigenen Browser nur bedingt ersichtlich.

Aber auch für bestehende Nutzer hat Vivaldi 5.5 etwas in petto, zumindest für jene Nutzer, die dazu tendieren, viele Tabs zu öffnen und das Schließen dieser zu „vergessen“. Die neuste Version hat nämlich eine neue Einstellung spendiert bekommen, mit der sich inaktive Browsertabs automatisch schließen lassen. Zur Auswahl stehen wöchentliche, monatliche oder dreimonatige Intervalle – außerdem gibt es eine neue Schaltfläche namens „Inaktive Tabs schließen“, mit denen man sofort aufräumen kann. Recht weite Zeitspanne, für den klassischen Browsermessi aber besser als nichts. Darüber hinaus gibt auch die obligatorischen Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen, in diesem Fall zum Beispiel an der Einstellungsoberfläche für Themes und den schwebenden Schaltflächen im Panel.

Vivaldi Browser: Klug, schnell
Vivaldi Browser: Klug, schnell
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot

Quelle Vivaldi

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy A32 5G Android Smartphone, 4 Kameras, 5.000 mAh Akku, 6,5 Zoll Infinity-V Display, 64 GB/4 GB RAM, Dual SIM, Weiß, 30 Monate Herstellergarantie, Deutsche Version
  • Neu ab ---
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.