Walk Me Up: Wecker-App für iOS & Android nutzt integrierten Schritt­zähler

Am 03.10.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:48 Minuten

walk-me-up-ios-android

Morgen­muffel? Immer auf Kriegsfuß mit eurem Wecker? Die App Walk Me Up! für iOS und Android möchte euch etwas behilflich sein und fordert zur Deakti­vierung eine bestimmte Anzahl an Schritten.

Jeder kennt sicherlich das Problem der Snooze-Funktion am Wecker: Einmal drücken, schon gibt der tönende Wecker für eine bestimmte Zeit Ruhe. Und nochmal, und nochmal… „Ach, einmal geht noch…“ Oder man macht den Wecker direkt im Halbschlaf aus und dreh sich nochmal um. Und schon ist im besten Falle wieder eine Stunde um und die morgend­liche Hektik bricht aus. Hierzu gibt es bereits eine ganze Reihe an Wecker-Apps, die euch vom Nochmal-kurz-Umdrehen abbringen wollen, wie zum Beispiel Morning Routine für Android, Plarm für Windows Phone, Rise & Shine für iOS oder eine ganze Menge an weiteren Wecker-Apps. Die App Walk Me Up!, welche für iOS und Android zur Verfügung steht, schlägt ebenfalls in diese „unter­stüt­zende“ Kerbe: Hier müsst ihr zum Deakti­vieren des Weckers eine bestimmte Anzahl an Schritten machen. 

Die App selbst ist im Grunde ganz simpel: Ihr könnt verschiedene Weckzeiten einrichten und dabei für jede Weckzeit eine Anzahl an Schritten zur Deakti­vieren festlegen und auch die Snooze-Funktion begrenzen oder direkt komplett deakti­vieren. Ertönt nun der Weckton, müsst ihr euer Gerät eben in die Hand nehmen und damit ein wenig herum­laufen – schütteln hilft nicht, sondern wird meistens als „Betrug“ erkannt, woraufhin der Schritt­zähler wieder zurück­ge­setzt wird. ;) Damit das ganze funktio­niert, benötigt ihr natürlich ein iPhone ab dem 5er-Modell oder ein Android-Smart­phone mit verbautem Schritt­zähler. Tipp, falls eure Schritte nicht korrekt erkannt werden sollten: Ihr könnt in den Einstel­lungen des Weckers die Schritt- und Schüttel-Sensi­bi­lität verändern. 

iOS-Nutzer sollten bei Verwendung der App bedenken, dass es notwendig ist, die App aktiv im Vorder­grund geöffnet zu lassen, wenn ihr das Display eures iPhones ausschaltet. Liegt aber nicht an der App, sondern ist einfach eine Beschränkung von iOS, mit denen auch andere Wecker-Apps zu kämpfen haben – unter Android benötigt ihr diese Vorkeh­rungen nicht, hier läuft alles wie gewünscht und gewollt. Ansonsten lässt sich nur noch erwähnen, dass die Grund­version kostenlos verfügbar ist, diese aller­dings mit In-App-Käufen zu jeweils 0,99 Euro daher­kommt: Entfernung der Werbung, Festlegung der Snooze-Anzahl und weitere Wecktöne. Recht solide Wecker-App mit einem weiteren Ansatz zum Wachwerden – kann man sich bei Bedarf gerne einmal anschauen. 

Walk Me Up Alarm Clock Free
Entwickler: Mohammad Moosa
Preis: Kostenlos+
Walk Me Up! Wecker
Entwickler: Bazzinga Labs
Preis: Kostenlos+

via Product Hunt