Webtipp: Kaputt.de bietet Anlei­tungen zur Smart­phone-Reparatur

Am 18.10.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:07 Minuten

y1elc

Display defekt? Akku zu schwach? Ein Button hakt? Es gibt sicherlich zahlreiche kleinere Smartphone-Defekte, an die handwerklich etwas begabtere Nutzer gerne selbst Hand anlegen würden, denn immerhin kassieren Dienstleister und Hersteller hier gerne einmal etwas mehr ab und hauen auf Material- und Personalkosten nochmals einen ordentlichen Batzen drauf - je nach Gerät und Alter sind die Kosten teilweise so hoch, dass sich eine Reparatur kaum rechtfertigt. Und genau an dieser Stelle kommt ein recht neuer Webtipp namens kaputt.de ins Spiel. Das Startup aus Deutschland hat es sich zur Aufgabe gemacht, Anleitungen zu diversen Smartphone-Reparaturen zu erstellen und diese kostenfrei auf der Webseite verfügbar zu machen. Aktuell befindet sich der Dienst noch ein einer Beta-Phase, weswegen die Anzahl an Geräten und den entsprechenden Anleitungen (in Video- oder Bildform) noch relativ überschaubar ist - was sich auf kurz oder lang aber natürlich ändern und auch auf andere Geräte als Smartphones ausgeweitet werden soll.

Neben den besagten Anleitungen bietet die Seite aber auch noch mehr. So lassen sich direkt die benötigten Ersatzteile kostengünstig kaufen, auch Reparaturdienste lassen sich direkt über den Webdienst suchen und in Zukunft sollen auch Amateure beziehungsweise Privatpersonen ihre Handwerkgeschicke über das Portal anbieten können. Wie gesagt: Derzeit befindet sich noch alles in einem recht frühem Stadium, allerdings hat das Portal in meinen Augen durchaus Potential - sofern man es wirklich weit genug ausbauen kann. Solltet ihr euch vielleicht einmal in die Bookmarks legen oder zumindest aber einmal im Hinterkopf behalten - falls der nächste Schaden folgen sollte.

Kaputt.de im Browser ansurfen

via Knizzfull