WEDO Smart­phone-Halterung mit Haftpads

Am 09.07.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:00 Minuten

wedo-stand-by-smartphone-staender-1

An dieser Stelle einmal ein kleiner Artikel zu einem Gadget, dass man häufig gar nicht mehr so auf dem Schirm hat: eines simplen Smart­phone-Ständers. Ich persönlich nutze in der Regel Docking-Stations, die direkt mit einem Ladekabel daher­kommen und dementspre­chend nicht nur einen festen Platz für das Smart­phone – oder auch dem Tablet – bieten, sondern dieses zeitgleich auch mit Strom versorgen. Aber es gibt auch einfa­chere Lösungen in Form von Smart­phone-Ständern, die das Gerät auf in einem prakti­schen Winkel aufstellen und für einen aufge­räumten Schreib­tisch sorgen. Explizit handelt es sich hierbei um die „Stand-by“-Halterungen des deutschen Unter­nehmens WEDO. 

Hierbei handelt es sich im Grunde um ein etwa 7,5 x 5,0 x 8,5 Zenti­meter großes „V“ aus schwarzem Acrylglas. Dieses glänzt zwar, ist aber bei Weitem nicht so anfällig für Finger­ab­drücke wie der allseits bekannte Klavierlack, was für mich durchaus wichtig ist, da man so nicht jedes mal drüber wischen muss, damit es auf dem Schreib­tisch nicht aussieht wie mit Fettfingern hantiert. Der Clou an dem Tisch­ständer: Es besitzt auf jeder Seite zwei Haftpads, die zum einen das Smart­phone fest auf dem Ständer halten, zum anderen aber auch den Ständer selbst auf der Tisch­o­ber­fläche. Funktio­niert erstaunlich gut und hält mir bei neuem Ständer fast schon zu fest – in Sachen Tisch­o­ber­fläche sollte es natürlich eine glatte Oberfläche sein, mit Naturholz funktio­niert die natur­gemäß Sache nicht. 

Das Smart­phone lässt sich sowohl in verti­kaler, als auch in horizon­taler Ausrichtung positio­nieren, jeweils im 45°-Winkel, sodass man bei Benach­rich­ti­gungen oder ähnliches einen schnellen Blick auf das Gerät werfen kann – auch das Tippen ist angenehmer, als wenn das Smart­phone flach auf dem Tisch liegt. Das iPhone 6 und das Nexus 5 schaffte der Tisch­ständer ohne Probleme, sogar das iPad mini konnte man noch gut mit dem Smart­phone-Ständer auf dem Schreib­tisch platzieren, wird aller­dings recht wackelig – bei 6 Zoll dürfte also wohl Schluss sein, notfalls gibt es auch noch eine größere Version des „Stand-by“ für Tablets. Sollten die Haftpads einmal ihre Kraft verlieren: Einfach mit Haftcreme einreiben einem feuchten Tuch reinigen, dann halten diese wieder. 

wedo-stand-by-smartphone-staender-6

Wie gesagt: Eigentlich eine ganz banale Geschichte, lässt sich auf Wunsch natürlich auch mit einge­stecktem Kabel nutzen – in erster Linie möchte die Tisch­hal­terung aller­dings dafür sorgen, dass es auf dem Schreib­tisch etwas aufge­räumter aussieht und dass das Smart­phone in einem idealen Winkel aufge­stellt ist. Meine bessere Hälfte ist jeden­falls mehr als zufrieden, der Tisch­ständer wird im Büro gerne genutzt. Preislich sicherlich ebenso im Rahmen, müsst ihr auf Amazon derzeit rund 10 Euro für die Smart­phone-Version und rund 15 Euro für die größere Tablet-Variante auf die virtuelle Laden­theke legen.