WhatsApp für iOS: Letztes Update setzt Datenschutzeinstellungen zurück

Marcel Am 11.09.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:49 Minuten

WhatsApp

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser. Das gilt aktuell für alle iOS-Nutzer, die das letzte Update des WhatsApp Messenger eingespielt haben, denn scheinbar setzt die aktuelle Version bei vielen Nutzern die Datenschutzeinstellungen zurück.

iOS-Nutzer aufgepasst. Das letzte WhatsApp-Update für iOS auf die Version 2.11.9 brachte zwar eine ganze Palette an neuen Funktionen wie zum Beispiel das Archivieren von Chatverläufen mit sich, gleichzeitig scheint sich aber auch ein Bug eingeschlichen zu haben, der dafür sorgt, dass eure Datenschutzeinstellungen auf die Standardwerte zurückgesetzt wurden. So können zum Beispiel sämtliche Nutzer eure „zuletzt online“-Angabe, euer Profilbild und euren Status sehen – was von vielen so sicherlich nicht unbedingt gewollt war.

Zu finden sind die Optionen in den WhatsApp-Einstellungen unter dem Punkt „Account -> Datenschutz“. Bei mir persönlich blieben die ausgewählten Optionen zwar erhalten – dennoch mehren sich die Schreie aufgrund des Zurücksetzen der einzelnen Punkte auf die Option „jeder“, sodass ein kurzer Blick eurerseits in die Datenschutzeinstellungen sicherlich nicht schaden kann. Böswillige Absichten? Ich denke nicht, eher handelt es sich wirklich um einen Bug – zwar ebenso unschön, aber wenigstens etwas positives an der Sache.

 

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone Lightning Dock Space Gray
  • Neu ab EUR 47,51, gebraucht schon ab EUR 40,00
  • Auf Amazon kaufen*