WhatsApp: Neue Speicherverwaltung schaufelt bequem Speicherplatz frei

Marcel Am 07.03.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:38 Minuten

Leise, still und heimlich hat WhatsApp mit dem letzten App-Update für iOS eine neue Speicherverwaltung zum einfachen Löschen verschiedener Dateitypen integriert, Android-Nutzer müssen sich noch etwas gedulden.

Über WhatsApp werden inzwischen zig verschiedene Dateien verschickt und empfangen, seien es Fotos, kurze Videos, animierte GIFs, Sprachnachrichten oder andere Dokumente. Der schnelle Dateiversand ist natürlich angenehm, hat aber eben auch den Nachteil, dass der WhatsApp-Ordner auf dem Smartphone so schnell mal auf eine beachtliche Größe anwachsen kann. Besitzer eines Gerätes mit 64 oder noch mehr Gigabyte wird das gar nicht so auffallen – anders sieht es bei Nutzern mit günstigeren Einsteigergeräten mit 16 oder sogar nur 8 GB Speicher aus, hier kann der Speicher schnell mal etwas knapp werden. Bislang war es so, dass man in jedem Chat Bilder, Videos und Co. einzeln auswählen und löschen musste, wollte man nicht sämtliche WhatsApp-Daten löschen.

WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Nun ist aber schon vor einigen Tagen ein WhatsApp-Update für iOS auf die Version 2.17.7 veröffentlicht worden, dessen Changelog zwar nur „Bugfixes“ angibt, aber unter der Haube auch eine überarbeitete Speicherverwaltung mit sich bringt – diese findet ihr wie gewohnt in den WhatsApp-Einstellungen hinter den Punkten „Daten- und Speichernutzung → Speichernutzung“. Hier erhaltet ihr eine Übersicht mit allen euren Konversationen, ein Tap auf einen Verlauf öffnet zunächst eine Auflistung des Speicherverbrauchs. Klickt ihr dort auf den Punkt „Verwalten…“ könnt ihr nun Auswählen, welche Dateitypen gelöscht werden sollen – zum Beispiel könnt ihr die Fotos behalten, während Verläufe, geteilte Standorte, Videos, Sprachnachrichten und Co. entfernt werden.

Zu guter Letzt müsst ihr die Auswahl nur noch über den Button „Leeren“ bestätigen und schon habt ihr wieder etwas Speicher freigeschaufelt. Hilfe natürlich langfristig nicht gegen knappen Speicherplatz, da sich die Daten auf kurz oder lang natürlich wieder ansammeln. Dennoch eine angenehme Verbesserung gegenüber dem vorherigen Weg, auch wenn man nur einmal ein wenig Altlasten loswerden möchte. Besitzer eines iPhone können die neue Speicherverwaltung wie erwähnt bereits nutzen, während Android-Nutzer sich bislang noch ein wenig in Geduld üben müssen. Aber auch hier soll die Neuerung „bald“ eintreffen, kann sich eigentlich nur um eine Hand voll Tage handeln – im Zweifel einfach mal nachschauen.

via DerWesten

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Ultra Smartphone (14,48 cm (5,7 Zoll), 16 MP Frontkamera, 64GB Speicher, Android) Cosmetics Pink
  • Neu ab EUR 549,00, gebraucht schon ab EUR 422,00
  • Auf Amazon kaufen*