WhoSampled für iOS und Android findet Samples, Cover­songs und Originale eurer Musik auf dem Gerät und in Spotify

Am 22.02.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:11 Minuten

whosampled-ios-android

Die App für iOS und Android des gleich­na­migen Dienstes WhoSampled scannt eure Musik auf dem Smart­phone oder von Spotify und zeigt euch auf, wer den Song gesamplet oder gecovert hat.

Zugegeben: Ich mag gut gemachte Cover­songs, egal ob es sich nun um „Klassiker in neuem Gewand“ oder um andere von mir gehörte Songs handelt. Ob nun jeder Coversong schlechter ist als das Original lasse ich mal dahin­ge­stellt – ich meiner Meinung nach nicht zwangs­läufig der Fall, vor allem auf den „Punk goes Pop“-Samplern sind reihen­weise wesentlich bessere Cover­songs vorhanden. Was ich neben dem hören ebenfalls ganz inter­essant finde, ist zu sehen, welche Songs noch so in Form von Samples oder ganze Tracks übernommen worden sind – oder eben auch welche Lieder bereits vor 20, 30 oder noch mehr Jahren existiert haben. Letzteres ist ja auch nicht unbedingt selten, vor allem mit Blick auf die Mainstream-Charts.

Seit Jahren dürfte WhoSampled.com die erste Anlauf­stelle sein, die nicht nur im Browser genutzt werden kann, sondern auch als App für iOS und Android zur Verfügung steht. Nun hat die iOS-App ein Update erhalten, mit der man auch eine Spotify-Integration verfügbar gemacht hat. Soll heißen: ihr könnt nicht mehr nur eure lokal gespei­cherten Songs scannen lassen, sondern auch jene, die ihr zu eurem Spotify-Account hinzu­gefügt habt. Nach dem Scan, der je nach Größe ein paar Minuten in Anspruch nehmen kann, werden „eure“ Inter­preten und Songs in Listenform angezeigt. Für jeden Künstler und für jeden Song lässt sich so nun durch­stöbern, ob dieser selbst gecovert wurde oder Samples aus anderen Tracks nutzt, oder eben von anderen Inter­preten gecovert, gesammelt oder geremixt wurde. 

Zu (fast) jedem Track gibt es dazu ein einge­bet­tetes YouTube-Video, über das ihr den verlinkten Song direkt anhören könnt – natürlich nur unter der Voraus­setzung, dass dieser auch für Deutschland freige­schaltet ist. Wer sich nicht nur auf die eigene Musik auf dem Gerät oder in Spotify stürzen möchte, sondern einfach mal etwas herum­stöbern möchte, der findet natürlich auch eine ganz normale Suche, die euch eben sämtliche Ergeb­nisse der WhoSampled.com-Datenbank auswirft. Finden sich auch so einige Perlen und nicht gerade wenig Überra­schungen.

Wie gesagt, ganz inter­es­sante Sache, wenn man sich etwas mehr mit seiner Musik beschäf­tigen möchte. Die App funktio­niert an sich sehr gut und die Datenbank des Dienstes ist auch ordentlich gefüllt, aller­dings gibt es zwei kleinere Haken: So wird die Android-App die angespro­chene Spotify-Integration erst „im Laufe des Jahres“ erhalten. Außerdem ist die App für Android kostenlos zu haben, während iOS-Nutzer mit 3,99 Euro doch recht knüppig zur Kasse gebeten werden – liegt aber sicher daran, dass erstere mit Werbung daher­kommt. Kurios und etwas Unschön: Trotz dessen, dass das letzte Update gerade einmal ein paar Tage alt ist, ist die App noch immer noch an das größere Display des iPhone 6(s) (Plus) angepasst… 

WhoSampled
Entwickler: WhoSampled
Preis: 3,99 €
WhoSampled
Preis: Kostenlos

Quelle WhoSampled via AppAdvice