windows10desktopanzeigen-7

Windows 10: „Desktop anzeigen“ in die Taskleiste legen

Marcel Am 27.04.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:34 Minuten

Unter Win­dows XP und Vista fand man in der Taskbar kleines und un­schein­bares Icon vor, wel­ches auf den Namen „Desktop an­zeigen“ hörte und per Klick alle Fenster mi­ni­mierte und den Desktop in den Vor­der­grund ge­holt hat. Mit Win­dows 7 ist dieses Symbol zwar entfernt worden, stattdessen gibt es einen kleinen (fast unsichtbaren) Button rechts neben der Uhr- und Datumsanzeige. Klickt ihr auf diesen passiert gleiches wie auch bei dem beschrieben Icon, fahrt ihr nur mit der Maus über diesen, so werden die angezeigten Fenster transparent und geben einen kurzen Blick auf den dahinter liegenden Desktop frei. Ähnlich ist dies auch in Windows 8.1 und Windows 10, wobei unter Windows 10 das Problem besteht, dass der Button zum einen unsichtbar ist,  zum anderen dadurch auch nur schwer getroffen wird – komfortabel ist anders würde ich behaupten.

windows10desktopanzeigen-1

Nun kann man entweder den Shortcut „Windows + D“ nutzen oder man knallt sich wieder ein entsprechendes „Desktop anzeigen“-Symbol in die Taskbar. Letzteres lässt sich manuell in wenigen Schritten erledigen. Zuerst einmal öffnet ihr einen Texteditor wie zum Beispiel Notepad und gebt dort die folgenden Zeilen ein:

[Shell]
Command=2
IconFile=explorer.exe,3
[Taskbar]
Command=ToggleDesktop

Nun speichert ihr diese als neue Datei, vergebt in dem Speichern-Dialog den Namen „Desktop anzeigen.scf“ und wählt dazu „Alle Dateien (*.*)“ aus. Wo ihr die Datei letztlich speichert ist prinzipiell egal, ich persönlich würde ich aber das Windows- oder Programme-Verzeichnis empfehlen, so trefft ihr nicht immer wieder auf die Datei – quasi „aus den Augen, aus dem Sinn“.

windows10desktopanzeigen-2

Im nächsten Schritt öffnet ihr den Explorer und navigiert in den Ordner, in dem ihr eure Datei gespeichert habt. Diese sucht ihr nun in diesem, klickt einmal mit gedrückter Shift-Taste mit der rechten Maustaste auf diese und wählt dort den Menüpunkt „Als Pfad kopieren„:

windows10desktopanzeigen-3

Jetzt öffnen wir abermals den Texteditor und speichern die leere Datei an einem beliebigen Ort mit dem Namen „Desktop.exe“ – auch hier ist es wichtig, wieder „Alle Dateien (*.*)“ als Dateityp auszuwählen, denn anderenfalls würde Windows die Datei mit der Erweiterung .txt speichern und genau das wollen wir eben nicht. Ich persönlich habe auch diese Datei in meinen Windows-Ordner verschoben, einfach aus dem Grunde, dass ihr später nur eine Verknüpfung benötigt.

windows10desktopanzeigen-4

Nun klickt ihr einmal mit der rechten Maustaste auf die neue Datei „Desktop.exe“ und wählt dort den Punkt „An Taskleiste anheften„, wodurch ihr nun ein neues Icon in besagter vorfinden solltet. Auch hier klicken wir wieder mit der rechten Maustaste herauf, wählen nun aber den Punkt „Eigenschaften“. Info am Rande: ihr müsst zweimal mit der rechten Maustaste klicken, einmal auf das Icon in der Taskleiste und einmal auf den Eintrag „Desktop„. Hier wählen wir nun den Reiter „Verknüpfung“ aus, löschen den Text aus dem Feld „Ziel“ und fügen über STRG + V unseren kopierten Pfad ein:

windows10desktopanzeigen-5

Da das Icon noch etwas „hässlich“ ist, klicken wir im folgenden einmal auf „Anderes Symbol“ (Punkt 3, siehe oben) und bestätigen den Info-Dialog, dass keine Symbole gefunden wurden. Über Klick auf „OK“ können wir jedoch die Symbolübersicht von Windows laden lassen und uns ein passendes Icon auswählen – welches ihr nehmen möchtet bleibt euch überlassen, es sollte nur ein wenig passen, ist zumindest von Vorteil…

windows10desktopanzeigen-6

Übernehmen, speichern, schon ist die Sache fertig. Aktuell dürfte das Icon in der Taskleiste noch mit dem „leeren“ Icon versehen sein – sobald ihr euch jedoch einmal aus- und wieder eingeloggt oder den Rechner neugestartet habt, wird euch jenes Icon angezeigt, dass ihr zuvor ausgewählt habt. Und siehe: Ein Klick – und schon habt ihr volle Sicht auf euren kompletten Desktop, ein weiterer Klick stellt die zuvor ausgeblendeten Fenster wieder her.

windows10desktopanzeigen-7

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Book 34,29 cm (13,5 Zoll) (Intel Core i5 6. Generation, 8GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win10 Pro)
  • Neu ab EUR 807,04
  • Auf Amazon kaufen*

10 Kommentare vorhanden

Hallo, das ist genau, was ich suche. leider leider ist die Anleitung unvollständig. Da fehlt irgendwie der Schritt zwischen „…Diese sucht ihr nun in diesem, klickt einmal mit gedrückter Shift-Taste
mit der rechten Maustaste auf diese und wählt dort den Menüpunkt „Als Pfad kopieren““

und

„Jetzt öffnen wir abermals den Texteditor und speichern die leere Datei an einem beliebigen Ort mit dem Namen „Desktop.exe““

Was mache ich mit dem Pfad in der Zwischenablage?
Welche leere Datei soll ich mit dem namen „Desktop.exe“ speichern?

danke für eine Ergänzung…

Micha

Stimmt. Super cool. Danke!
Ich will trotzdem wieder zurück zu Windows 7. Ich habe keinen einzigen Vorteil von Windows 10 erkannt (außer das beim Kopieren eine Geschwindigkeitsgrafig angezeigt wird, nett…). Stattdessen geht der Rechner aus dem Ruhezustand jetzt ab und zu einfach mal ungefragt in Betrieb, meldet beim Fortsetzen ansonsten, dass ich einen Wechseldatenträger einsetzen soll, den ich gar nicht entfernt habe, und, am nervigsten, die Schrift in Thunderbird und Firefox flirrt fast unmerklich. Erinnert an falsch eingestellte Röhrenmonitore…

Prima Tipp, vielen Dank.
Ich steige gerade mit WIN7 pro 32b, WIN7 pro 64b und WIN8.1 64 home auf entsprechende WIN10 Versionen um. Bis jetzt nur 1x die Akualisierung des DVD-ROM-Treibers im Gerätemamager notwendig, damit DVD-LW da ist. Sonst keinerlei Probleme.

WIN7 ist toll, WIN8.1 ist blöd

Die Anleitung funktioniert einwandfrei. Vielen Dank für die genaue Beschreibung.

Funktioniert tadellos. Danke!

Leider funktioniert das nicht, wenn Win10, wie mit einem Tablet wohl zu empfehlen, in den Tablet-Modus geschaltet ist. Aber gerade da braucht man dies – jedenfalls wir. Diese blöden Kacheln gehen nicht an uns. Gibt es vielleicjt auch eine Lösung im Tablet-Modus?

Exzellent! Danke für die einfache Erklärung/Beschreibung!

Hi, ich kann den Eintrag im WordPad nicht als „Alle Dateien (*.*)“ speichern. Diese

Möglichkeit gibt es in der Auswahl nicht. Was tun?

Toll, dass es diesen Beitrag gibt. Funktioniert einwandfrei.

@ Corina: zumindest müsste es bei Dir (wie bei mir) die Auswahl „alle Dateien“ geben. Das läuft auf dasselbe hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.