Verfrühter Start: Windows 8.1 ist da

Marcel Am 17.10.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:30 Minuten

Nachdem es Ende Juni pünktlich zum Start der Microsoft Entwicklerkonferenz BUILD die erste, für jeden nutzbare, Preview-Version von Windows 8.1 gab, ist nun heute die finale Version des „Nachfolgers“ von Windows 8 für alle Nutzer verfügbar – egal ob ihr „einfacher“ Nutzer oder TechNet- beziehungsweise MSDN-Abonnenten seid. Eigentlich sollte Windows 8.1 hierzulande erst morgen erscheinen, Microsoft hat sich aber dazu entschlossen, das Update weltweit nach neuseeländischer Zeit auszurollen – dort ist aktuell gerade der 18. Oktober angebrochen, passt also. ;) Das kleine, aber wie ich finde feine Update gibt es für alle Nutzer von Windows 8 kostenlos.

store-update

Aktuell gibt es nur die Möglichkeit, das Update über den Windows Store einzuspielen – die ISO-Images werden wohl erst in den kommenden Tagen oder Wochen folgen. Bei einem Update bleiben Apps und Daten erhalten. Einen Sonderfall gibt es jedoch für all jene, welche direkt nach dem Release die Preview Version von Windows 8.1 auf ihrem Produktivgerät installiert haben. Zwar ist ein Update von der Preview auf die finale Version möglich, es müssen jedoch alle vorher vorhandenen Apps neu installiert werden – unter Apps versteht Microsoft in diesem Falle aber sowohl die ModernUI-Apps aus dem Windows Store, als auch die klassischen Desktop-Programme. Lediglich eure Daten und Benutzeraccounts verbleiben auf dem Rechner. Der Preis der ungeduldigen.

bildschirmfoto-2013-06-27-um-02.21.02

Windows 8.1 ist kein „großer“ Nachfolger des recht ungeliebten Windows 8, stattdessen hat Microsoft hier an einigen Schrauben gedreht und das System meiner Meinung nach gut weiterentwickelt. In meiner virtuellen Maschine scheint es mir fast so, als liefe Windows 8.1 ein wenig flüssiger als Windows 8, die größten Neuerungen für Privatnutzer habe ich in einem gesonderten Artikel ja bereits einmal aufgezählt. Wer noch den ein oder anderen fixen Tipp rund um Windows 8.1 haben möchte, der sollte vielleicht einmal die unten stehenden Links durchschauen – ansonsten wünsche ich euch eine fröhliche Aktualisierung, sofern ihr bereits dabei seid oder es in naher Zukunft vorhabt.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Pro 4 31,24 cm (12,3 Zoll) Tablet-PC (Intel Core i5, 8GB RAM, 256GB, Intel HD Graphics, Windows 10 Pro)
  • Neu ab EUR 1.099,99, gebraucht schon ab EUR 884,99
  • Auf Amazon kaufen*