Windows 8.1 Update 1: Was ist neu?

Marcel Am 08.04.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 3:48 Minuten

Windows 8.1 Update 1

Am heutigen Tag endete nicht nur der Extended Support des Dauerbrenner Windows XP, sondern Microsoft wird – wohl gegen Abend – auch anfangen Windows 8.1 Update 1 über den Windows Store beziehungsweise Windows Update zu verteilen. Bereits mit Windows 8.1 konnte Microsoft dem System einen ordentlichen Schub Produktivität mit auf den Weg geben, mit Windows 8.1 Update 1 möchte man diesen Weg nun weiter gehen und hat vor allem die Bedienung mit der Maus optimiert, aber auch viele Kleinigkeiten mehr, die sich dann letztlich eben in dem Update 1 manifestieren – machte einen sehr guten Eindruck. Ich habe nun einmal versucht die wichtigsten und interessantesten Neuerungen aufzulisten – sollte ich dabei etwas vergessen haben, weist mich doch einmal in den Kommentaren darauf hin.

Überarbeiteter Startscreen: Der Startscreen hat zahlreiche Verbesserungen erhalten. So wurde neben dem Benutzernamen ein Button für die Systemsuche und für das Herunterfahren des PCs hinzugefügt. Was bezüglich des Herunterfahren einen Klick und etwas Zeit sparen kann, dauert bei der Suche länger: Statt erst auf die Lupe zu klicken kann man bekanntlich auch munter drauf los tippen – viele Nutzer aber haben wohl die Suche gesucht, weswegen Microsoft hier etwas nachgebessert hat. Außerdem besitzen die Kacheln nun ein Kontextmenü, über das sich die Kachelgröße ändern lässt, vom Startscreen entfernen lässt und der Taskbar hinzufügen kann – wobei das System hierbei erkennt, ob der Nutzer Maus/Tastatur nutzt oder an einem Touch-Device sitzt, bei letzterem ist die Funktionalität wie bisher. Möchte man mit der Maus mehrere Kacheln markieren, muss man dazu die Shift-Taste gedrückt halten und diese dann nacheinander anklicken.

windows81update1-wasistneu-6537

Alle Apps zeigt neue Apps an: Das bekannte Menü „Alle Apps“ – zu erreichen per Pfeil unter dem Homescreen – hat ebenso ein Kontextmenü für Apps und Anwendungen erhalten, außerdem werden neu installierte Apps dort farblich hervorgehoben.

windows81update1-wasistneu-6536

„Mehr“ Taskleiste: Die Taskleiste zeigt nun auch geöffnete ModernUI-Apps an und kann diese dort auch anpinnen lassen. Außerdem lässt sie sich nicht mehr nur auf dem Desktop anzeigen, sondern auch innerhalb sämtlicher ModernUI-Apps und auch auf dem Startscreen: Dazu reicht es aus, die Maus einfach gen unteren Bildschirmrand zu bewegen oder die Tastenkombination WIN + T zu drücken.

windows81update1-wasistneu-6535

ModernUI-Apps mit Menüleiste: ModernUI-Apps besitzen nun eine Art Menüleiste die sich einblenden lässt, indem man mit der Maus zum Beispiel an den oberen Bildschirmrand einer App fährt. Hier findet man links ein Icon samt Kontextmenü vor, über das sich die App zum Beispiel an den linken oder rechten Bildschirmrand fixieren lässt – ebenso lässt sie die App entweder über das Kontextmenü heraus oder mittels der Icons im rechten Teil minimieren und schließen. Hierbei sollte man aber wissen: Schließen ist nicht gleich beenden, dies geschieht weiterhin durch herunterziehen. Außerdem kann man innerhalb der ModernUI-Apps eben auch wie oben geschrieben die Taskleiste einblenden lassen.

windows81update1-wasistneu-6538

SkyDrive wird zu OneDrive: SkyDrive wird nun auch unter Windows 8.1 vollständig zu OneDrive. Vor allem der klassische Explorer hat dabei ein paar Optimierungen bekommen: So zeigt dieser nun nicht nur an, ob eine Datei offline verfügbar ist oder geteilt wurde, sondern der Explorer zeigt in der Statusleiste bei einem Upload nun auch den aktuellen Fortschritt an.

windows81update1-wasistneu-6542

Bessere ModernUI-App für die PC-Einstellungen: Die ModernUI-App der PC-Einstellungen (zu erreichen über die Charmbar) hat ebenfalls ein paar Optimierungen erhalten mit denen man sich den ein oder anderen Klick sparen kann. So gibt es hier nicht nur zahlreiche neue Einstellungsmöglichkeiten, auch eine Verknüpfung zur klassischen Systemsteuerung hat man dem Hauptmenü spendiert.

windows81update1-wasistneu-6540

Speicherplatz von Apps anzeigen: Zwar eigentlich ein Punkt der PC-Einstellungen, dennoch ist es mir einen eigenen Eintrag wert: Unter dem Punkt „PC und Geräte“ -> „Speicherplatz“ -> „App-Größen anzeigen“ listet Windows nun sämtliche installierte ModernUI-Apps auf und zeigt deren Größe auf dem internen Speicher an. Hier lassen sich Apps dann ebenfalls direkt deinstallieren.

windows81update1-wasistneu-6539

Verbesserungen für den IE 11: Auch der Internet Explorer 11 hat ein paar Verbesserungen erhalten. Für Desktop-Nutzer sind dabei lediglich die überarbeiteten Werkzeuge für Entwickler (F12-Entwicklertools) neu. Hierbei hat Microsoft ein wenig an der UI geschraubt und einen Emulations-Modus eingebaut, mit dem man auch Zugriff auf optimierte Seiten für den IE ab Version 6 erhalten kann, dürfte vor allem für Firmen interessant sein, da interne Seiten hier oftmals auf eine bestimmte Version des IE optimiert und angepasst wurden.

windows81update1-wasistneu-6545

Bessere Performance: Wie auch bei Windows 8.1 soll Microsoft auch beim ersten Update nochmals etwas an der Performance-Schraube gedreht haben, zumindest wenn es nach den offiziellen Systemanforderungen geht: So ist Windows 8.1 mit Update 1 bereits auf Rechnern mit nur 1 GB Arbeitsspeicher und 16 GB Festplattenspeicher lauffähig – ohne dass dabei die Performance leiden muss. Außerdem unterstützt Windows 8.1 nun auch offiziell die Bay-Trail-CPUs aus dem Hause Intel.

windows81update1-startscreen

Ein Update mit vielen Kleinigkeiten. Hier hat Microsoft ein klein wenig auf die Kundenkritik reagiert, auch die Änderungen für mich persönlich keinen wirklichen Vorteil bringen – ich finde den Startscreen und das überarbeitete Konzept von Windows 8 durchaus gelungen. Dennoch habe ich vor einiger Zeit einmal die Vermutung geäußert, dass die Mischung aus klassischem Desktop-System und Touch-UI gerade Durchschnittsnutzer irritieren könnte und genau darauf zielt das Update 1 wohl ab. Für ein weiteres Update hat Microsoft vor einiger Woche übrigens die Rückkehr des Startmenüs (eine Kombination aus dem Startmenü von Windows 7 und dem Startscreen von Windows angekündigt – auch dieses ist in meinen Augen nicht wirklich notwenig, muss man wohl erst einmal einen Blick drauf werfen. Was meint ihr? Ein notwendiges Update oder eher kleine unbedeutende Kosmetik?

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Windows 7 Professional, OEM Aktivierungsschlüssel
  • Neu ab EUR 3,62
  • Auf Amazon kaufen*