Windows 8 auf Werks­ein­stel­lungen zurück­setzen via System-Reset

Am 29.10.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:54 Minuten

Windows8 1

Zu Zeiten von Windows XP und Vista habe ich das System regel­mäßig neu aufge­setzt. Viel Software speicherte auch viel – erst mit Windows 7 bin ich auf Acronis TrueImage gestoßen, welches ich gut und gerne genutzt habe: Clean Install und komplett einge­richtet (mit allen wichtigen Anwen­dungen), vollständig gesichert, irgendwann zurück­ge­spielt und alles aktua­li­siert und wieder gesichert… Nicht nur dadurch habe ich Windows 7 nur ein paar Mal komplett neu aufge­setzt – hier ging die Perfor­mance nicht mehr nach unten. Alter­nativ gibt es ja auch noch Time Freeze. Unter Windows 8? Muss man sehen – ich nutze Windows ja eigentlich nicht mehr produktiv, so dass sich auch nicht so viele Probleme ergeben dürften. Nu denn, ein Clean Install wird unter Windows 8 unnötig werden, denn das System bietet von Haus aus die Möglichkeit, das ganze System zu resetten und auf Werks­ein­stel­lungen zurück­zu­setzen.

Bildschirmfoto 2012-10-27 um 11.31.40

Windows 8 bietet dabei über die System­ein­stel­lungen zwei verschiedene Möglich­keiten an: "PC auffri­schen" ermög­licht einen Werks­reset, wobei eure Daten und Windows-Store-Apps erhalten bleiben. Alles andere (auch "normale" Anwen­dungen) werden gelöscht. Alter­nativ gibt es auch die Möglichkeit, den PC auf Origi­nal­ein­stel­lungen zurück­zu­setzen; hierbei habt ihr quasi ein komplett neuin­stal­liertes Windows 8. 

Die beiden Punkte sind eben über die allge­meinen PC-Einstellung erreichbar, alter­nativ einfach im Start­screen "PC" eintippen, geht ja meistens schneller: