Windows 8: Verknüpfungen von Programmen und Ordnern in den Arbeitsplatz legen

Marcel Am 10.06.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:00 Minuten

Vieles auf dem Windows-Desktop läuft vom Arbeitsplatz (seit Windows 7 heißt dieser nur noch „Computer“) heraus ab, welcher eben Zugriff auf Laufwerke und Co. bietet. Aber was erzähle ich, dürfte ja jedem bekannt sein. Über einen kleinen Trick lassen sich jedoch auch eigene Verknüpfungen von Programmen, Dateien und Ordnern in den Arbeitsplatz legen – funktioniert übrigens nicht nur mit Windows 8, sondern auch mit Windows 7.

Bildschirmfoto 2013-06-05 um 00.32.32

Zuerst einmal rufen wir den „Ausführen“-Dialog auf – dafür haben wir drei Möglichkeiten: Über den Startbutton und den Punkt „Ausführen“ (Windows 7), über die Charmbar-Suche nach „Ausführen“ vom Startscreen aus (Windows – oder am schnellsten geht es mit der Tastenkombination Windows + R (Windows 7 und 8). In dieser geben wir nun als Pfad die Zeile „%appdata%\microsoft\Windows\Network Shortcuts“ ein:

Bildschirmfoto 2013-06-05 um 00.32.53

Nach einem Klick auf Enter öffnet sich besagter Ordner, welcher eigentlich für die Netzwerkverknüpfungen zuständig ist – aber eben auch ein wenig anderweitig verwendet werden kann. Hier können wir nun über das Kontextmenü und über die Punkte „Neu -> Verknüpfung“ eine neue Verknüpfung anlegen:

Bildschirmfoto 2013-06-05 um 00.30.41

Dabei sind übrigens nicht nur Programme, Dateien und Ordner möglich, auch URLs lassen sich so einfügen – ebenso lässt sich im zweiten Schritt ein frei beliebiger Name vergeben:

Und schwupps: Schon tauchen unsere dort erstellten Verknüpfungen auch im Arbeitsplatz auf. Zwar nur unter den Netzwerkadressen, aber das macht ja nichts, besser als gar nichts.

Bildschirmfoto 2013-06-05 um 00.32.32

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Pro 4 31,24 cm (12,3 Zoll) Tablet-PC (Intel Core i5, 8GB RAM, 256GB, Intel HD Graphics, Windows 10 Pro)
  • Neu ab EUR 1.196,98, gebraucht schon ab EUR 899,99
  • Auf Amazon kaufen*