Windows: Den Bildschirm eures PCs beim Sperren automa­tisch ausschalten

Am 15.02.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:07 Minuten

mpoversaver-windows-1

Ja, natürlich kann Windows von Haus aus den Bildschirm eures Rechners nach einer gewissen Zeit der Inakti­vität ausschalten, auf Wunsch lässt sich dies auch direkt mit einem Logout kombi­nieren. Was aller­dings nicht funktio­niert, ist das sofortige Ausschalten des Displays, wenn man den Rechner sperrt. Je nach Einstel­lungen vergehen nun nochmals ein paar Minuten, in der der Bildschirm vor sich her leuchtet, ohne, dass man eigentlich vorhat, nochmal heran zu treten. Für viele nicht weiter tragisch, dennoch an dieser Stelle einmal ein Hinweis auf ein Tool mit dem Namen MpowerSaver (ausge­schrieben Monitor Power Saver),

Das kleine, portable Tool ermög­licht es euch zum Beispiel, denn Rechner bei bestimmter Zeit der Inakti­vität zu sperren und den Bildschirm auszu­schalten. Ebenso gibt es aber auch ganz simpel die Option, dass der Bildschirm eben ausge­schaltet wird, sobald ihr Windows manuell sperrt – was bekanntlich nicht direkt aus dem System heraus möglich ist. Des Weiteren bietet MpowerSaver weiter­gehend auch noch einen Zeitplaner an, über den ihr Windows zu einer bestimmten Uhrzeit und an bestimmten Wochen­tagen automa­tisch neustarten lassen, herun­ter­fahren, sperren oder in den Schlaf­modus versetzen könnt. 

Wie gesagt: Den Bedarf sieht und hat sicherlich nicht jeder, aber eine durchaus praktische Sache, die Microsoft gerne als Option direkt ins System hätte integrieren können – und der zusätz­liche Zeitplan kann ebenfalls praktisch sein, möchte man den Rechner nicht immer von Hand über die Nacht komplett herun­ter­fahren und ausschalten. MpowerSaver ist kostenlos verfügbar, funktio­niert auch mit Dual-Monitor-Systemen und Notebooks und läuft unter Windows Vista, 7, 8 und 10. 

MpowerSaver für Windows herun­ter­laden

mpoversaver-windows-2

via Addic­tiveTips