Windows Phone 10: Gelun­genes Konzept von Ghani Pradita

Am 05.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:01 Minuten

windowsphone10concept-ghanipradita-1

Bislang hat sich Microsoft mit Infor­ma­tionen und Details zu einem kommenden Windows Phone 10 stark zurück­ge­halten – bekannt ist lediglich, dass Windows Phone 8 zusammen mit Windows RT in Windows 10 aufgehen soll, sprich dass es nur noch eine Version für alle Geräte gibt, die eben unter­schied­liche UI-Elemente besitzen. Genaueres werden wir wohl erst rund um den diesjäh­rigen Mobile World Congress in Barcelona erfahren, zumindest wäre dies mein Tipp. Dies aber heißt nicht, dass es hier und da nicht findige UI-Designer wie zum Beispiel Ghani Pradita aus Indonesien gibt, die sich selbst einmal ein paar Gedanken darüber machen, was man so an einem System ändern könnte – hatte ich ja auch bezüglich iOS und Android schon so einige Male im Blog, ich persönlich finde derartige Mockups immer inter­essant, wenngleich ich mir natürlich darüber bewusst bin, dass sie nur wenig mit der wirklichen Entwicklung zu tun haben. Ghanis Konzept zu einem Windows Phone 10 (oder Windows 10 for Mobiles) sieht aber richtig gelungen aus. 

windowsphone10concept-ghanipradita-2

Er behält dabei die aktuelle Design­sprache von Windows Phone weitest­gehend bei, fügt hier und da aber neue Elemente hinzu, wie man zum Beispiel direkt auf dem Start­screen sehen dürfte. Hier findet man zwar weiterhin Kacheln vor, diese besitzen aber neue Größen­ord­nungen und machen insgesamt einen wesentlich „freund­li­cheren“ Eindruck – und vor allem bieten diese Möglich­keiten zur Inter­aktion an, um zum Beispiel Tweets favori­sieren zu können, die Musik steuern zu können und derlei Dinge. Über diesen findet man recht prominent die Uhrzeit mitsamt Wetter-Infos vor, des Weiteren handelt es sich bei dem Start­screen ebenfalls um eine Art Hub. So kann man hier per Wisch durch die Hubs zwischen dem Start­screen, den instal­lierten Apps, den Dateien und der Suche wechseln – sieht nicht nur schick aus, könnte auch funktionell recht angenehm von der Hand gehen. Eine weitere Neuerung: Die Statusbar ist am unteren Bildschirmrand angesiedelt, was die Erreich­barkeit auch auf größeren Geräten erleichtert, ein Wisch nach oben ruft wie gewohnt das Action Center mit den seitlich scroll­baren Shortcuts und Toggles auf. 

windowsphone10concept-ghanipradita-3

Des Weiteren gibt es in seinem Konzept auch noch eine kleine Überar­beitung des Lockscreens, sowie der App für den Windows Phone und Musik – schaut beides ebenfalls ganz nett aus, vor allem die Anzeige der einge­fah­renen Sidebar. Besonders inter­essant finde ich aller­dings die Überar­beitung des Start­screens mit seinen Kacheln und Hubs – das Aufrufen von Apps empfinde ich abseits der Kacheln doch etwas mühselig, hier könnte Microsoft definitiv ansetzen. Bei den inter­ak­tiven Kacheln hingegen bin ich mir fast sicher, dass Microsoft diesbe­züglich schon etwas funktio­nales in der Hinterhand hat, zumindest hatte Microsoft Research etwas derar­tiges ja schon einmal genauer demons­triert. Was haltet ihr von dem Mockup von Ghani Pradita? Was würdet ihr euch für Windows Phone 10 wünschen?

Zum „Windows Phone 10“-Konzept auf Behance

Quelle Behance via WParea