Windows Phone 8 Vorstellung: Das wird neu

Am 22.06.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:42 Minuten

Neben der Vorstellung des Microsoft-eigenen Tablets mit dem Namen Surface gab es auch Infor­ma­tionen rund um den Nachfolger von WP7 mit dem Namen Windows Phone 8 (wer hätte das gedacht). Zwar betonte Microsoft, man werde in der Keynote nicht auf sämtliche Neuerungen eingehen und nur die wichtigsten vorstellen, aber auch diese können manchmal sehr inter­essant sein.

Der sicherlich wichtigste Aspekt von WP8 ist der gemeinsame Kern (Kernel, Netzwerk, Grafik und Multi­media) von Windows 8 und Windows Phone 8. Heißt also Entwickler müssen nicht großartig Umlernen, sondern können für beide Platt­formen Apps und Treiber entwi­ckeln, die dann auf beiden Systemen laufen. 

Neue Hardware­mög­lich­keiten für Hersteller

Windows Phone 8 wird nun auch Dual-Core- und Quad-Core- und xyz-Core-CPUs unter­stützen – eben auch zwangs­läufig, möchte man Apps für Windows 8 und WP8 entwi­ckeln. Ebenso wird WP8 drei verschiedene Auflö­sungen unter­stützen: WVGA (800×480), WXGA (1280×768) und HD (1280×720 Pixeln). Ebenso werden microSD-Speicher­karten unter­stützt um den internen Speicher des Gerätes zu erhöhen. 

Unter­stützung von NFC

WP8 wird NFC (Nahfeld­kom­mu­ni­kation) nativ unter­stützen: Bezahlen per Apps, Daten­über­tra­gungen und Co. Ebenso wie iOS6 kann auch WP8 Kredit­karten und weitere Karten und Dienste verwalten. 

Nokia Maps

Die Partner­schaft mit Nokia zeigt erste Resultate auf Seiten Micro­softs: Die Nokia Maps werden fest eingebaut. In Sachen Maps sind die Karten von Nokia derzeit „on top“: Offline, aktuell, kostenlos. 

Business-Ready

WP8 wird wichtige Features für Business-Geräte besitzen: Secure Boot, System­ver­schlüs­selung, App- und Geräte-Management und natürlich MS Office. 

Überar­bei­teter Start­screen

Der Start­screen mit den Live-Kacheln wird etwas modifi­ziert. Kacheln lassen sich beliebig in der Größe ändern, verschieben und so weiter. 

Internet Explorer 10 (Mobile)

Wie auch auf dem Desktop, wird WP8 die zehnte Version des Internet Explorer enthalten. Warnung vor betrü­ge­ri­schen Webseiten, schnel­leres JavaScript und natürlich HTML5 wurden von Microsoft besonders hervor­ge­hoben.

Welche Geräte bekommen das Update?

Nun, die Gretchen­frage: Welche Geräten bekommen ein Update auf WP8. Die Antwort: Keines. Kein aktuelles WP7-Gerät wird ein Update bekommen – der Grund ist hier im Kernel von Windows 8 bezie­hungs­weise WP8 zu suchen. Statt­dessen werden aktuelle Geräte wie zum Beispiel das Nokia Lumia 900 ein Feature-Update auf WP7.8 bekommen. NFC und MultiCore-Support ist eh ein Hardware­feature, und ich würde fast die Wette eingehen, dass ein WP7-Nutzer nichts vermissen wird. Otto-Normal-Nutzer will ein Handy, das Features Out-of-the-Box bietet, System­up­dates werden eher selten vorge­nommen – früher gab es auch keine Updates, da mussten immer neue Geräte für neue Features her. (via)