Windows Store: Microsoft geht stärker gegen irreführende Apps vor

Marcel Am 20.05.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:18 Minuten

windowsstoremain

Microsoft hat bekanntlich mit dem Problem zu kämpfen, dass es noch immer zahlreiche Entwickler namhafter Apps gibt, die sich der Windows- und Windows-Phone-Plattform entziehen – ein gutes Beispiel ist zum Beispiel Google mit seinen verschiedensten Apps für Chrome, YouTube und Co. Eine Folge die sich daraus ergibt sind jene Apps, die zwar den Anschein erwecken, offizielle Apps zu sein – im Grunde dann aber nicht viel mit diesen gemein haben. So wird nicht nur der Name, sondern auch das Icon übernommen, Nutzer die dann eventuell nicht richtig lesen und gutgläubig auf „Installieren“ klicken holen sich so eine App auf’s Gerät, die im besten Falle einfach nur nichts kann, im schlimmsten Falle aber versucht, irgendwelche Daten auszuspähen. Dem möchte Microsoft nun aber scheinbar einen Riegel vorschieben, denn im hauseigenem Blog hat man nun überarbeitete Richtlinien zur Zertifizierung von Apps bekanntgegeben.

x1f3n

Demnach ist es ab sofort nicht mehr erlaubt, den Namen einer anderen offiziellen App zu nutzen oder voranzustellen. So wäre zum Beispiel „Angry Birds Tips and Tricks“ nach den neuen Richtlinien nun verboten, „Tips and Tricks for Angry Birds“ aber wären zum Beispiel erlaubt. Etwas ähnliches gilt nun auch für die Icons der Apps: War es bislang erlaubt, das reguläre Icon einfach zu drehen oder schwarz-weiß zu färben, darf das Originalicon ab sofort nicht mehr zu sehen sein. Zu guter letzt müssen derartige Apps nun auch korrekt eingeordnet werden, die besagten „Tips and Tricks for Angry Birds“ zum Beispiel tauchen demnach nicht mehr unter „Spiele“, sondern unter „Bücher und Informationen“ auf. Finde ich ein guter und überfälliger Schritt – nur hoffe ich, dass man dies auch auf den Windows Phone Store übernimmt, da die Dichte an derartigen Fakeapps (siehe Chrome und Firefox) noch höher scheint. Nervige Sache, die man so hoffentlich eindämmen kann.

Quelle Microsoft via Heise Stadt Bremerhaven

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Aktivierungsschlüssel für Windows 10 Home 32 / 64 Bit
  • Neu ab EUR 15,00, gebraucht schon ab EUR 18,95
  • Auf Amazon kaufen*