WordPress 3.7 „Basie“ erschienen: Auto-Updates, Passwortüberprüfung und verbesserte Backend-Suche

Marcel Am 25.10.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:46 Minuten

WordPress

Derzeit bekommen alle WordPress-Nutzer über das Backend ein Update auf die Version 3.7 angezeigt, welche in der vergangenen Nacht erschienen ist. WordPress 3.7 „Basie“, benannt nach dem amerikanischen Jazz-Pianisten Count Basie, lässt große Neuerungen vermissen, sondern legt den Schwerpunkt auf die Sicherheit und Wartung. So ist die größte Neuerung sicherlich die Möglichkeit, Wartungs- und Sicherheitsupdates von WordPress in Zukunft automatisch installieren zu können, sofern eure Seitenkonfiguration dies zulässt – ist dies nicht der Fall, so weist WordPress zumindest den Administrator per Mail darauf hin, dass ein Update bereit steht.

wordpress

Ebenso überprüft WordPress nun das eigene, eingegebene Passwort noch genauer, sodass der Nutzer direkt erkennen kann, dass sein Passwort leicht knackbar ist. Zuletzt gibt es dann auch noch eine überarbeitete Artikelsuche im WordPress-Backend – hier werden Artikel nun nach Relevanz angezeigt, statt die gefundenen Artikel einfach nur nach dem Datum zu sortieren. Wie gesagt alles keine großen und spannenden Neuerungen, weswegen allerdings auch sämtliche Plugins mit WordPress 3.7 funktionieren dürften. Bei mir ist das Update bereits durch, ich war einfach mal so mutig – und bei euch?

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone SE ( (10,2 cm (4 Zoll) Touch-Display, 64 GB, iOS 10) Space Grau
  • Neu ab EUR 448,00, gebraucht schon ab EUR 349,00
  • Auf Amazon kaufen*