WordPress: Jetpack 3.9 führt Sitemap-Modul ein

Am 25.01.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:28 Minuten

jetpack

Das populäre WordPress-Plugin Jetpack hat in den letzten Tagen ein Update auf Version 3.0 bekommen, welches ein neues Sitemap-Modul mit sich bringt und entspre­chende Plugin obsolet macht – unter Umständen.

Nicht gerade wenig Blogs setzen im Hinter­grund auch auf das Multi-Tool-Plugin Jetpack aus dem Hause Automattic, welches mit einer großen Zahl diversen Modulen daher­kommt, die verschiedene Funktionen im Blog übernehmen. Ist natürlich nicht alles für jeden nützlich, aller­dings lassen sich bei Bedarf auch einzelne Module heraus­picken – das Teilen in sozialen Netzwerken oder auch die Statistik-Funktion sind zum Beispiel ganz erwäh­nenswert, ist eben bei jedem unter­schiedlich.

Mit der vor wenigen Tagen veröf­fent­lichten Version 3.9 gibt es nun ein neues Modul mit dem sich eine XML-Sitemap erstellen und updaten lässt. Eine Sitemap ist eine reine Übersicht aller Links zu Artikeln, Kategorie-Unter­seiten und anderen dynami­schen oder stati­schen Seiten, mit denen sich Suchma­schinen wie Google, Bing und Co. besser zurecht­finden sollen – die XML-Übersicht hilft diesen dabei, die verschie­denen Inhalte besser indexieren zu können. Sieht dann ungefähr so aus wie an dieser Stelle.

Somit könnte man – sofern man eh das ein oder andere Jetpack-Modul nutzt – ein weiteres Plugin einsparen. Aller­dings gibt es eine Einschränkung, denn aus Perfor­mance-Gründen besitzt die von Jetpack erstellte Sitemap nur die letzten 1.000 Artikel eures Blogs. Dürfte für kleinere Projekte ausrei­chend sein, größere sollten aber weiterhin auf ein geson­dertes Plugin setzen, die zumeist auch mehr Optionen bieten – gibt es ja genug von, ich nutze seither Google XML Sitemaps und bin zufrieden. 

Daneben gibt es aber noch ein paar weitere Kleinig­keiten in der Version 3.9 vorzu­finden: So gibt es einen neuen Skype-Button zum Teilen von Inhalten, diverse Verbes­se­rungen an dem Bilder-CDN Photo, Thema-Entwickler können sich am neuen Social Menu austoben und derlei kleinere Dinge. Für einige dürfte Jetpack als völlig überladen angesehen werden, ich für meinen Teil finde es ganz angenehm, mehrere Features in einem Plugin zu haben – muss man ja wie gesagt nicht nutzen, in der Entscheidung ist man völlig frei.

Jetpack by WordPress.com
Entwickler: diverse
Preis: Kostenlos

Jetpack Sitemaps

Quelle Jetpack