WordPress: Jetpack-Plugin erreicht Version 3.0 mit neuer Optik und zahlreichen Optimierungen

Marcel Am 21.05.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:54 Minuten

pwvsr

Das beliebte und oft genutzte WordPress-Plugin Jetpack hat in der vergangenen Nacht ein großes Update auf die Version 3.0 erhalten, welches zahlreiche Neuerungen mit sich bringt. Mit Jetpack lassen sich diverse Funktionalitäten ins selbst-gehostete oder auf WordPress.com gehostete Blog bringen, für die sonst entweder Theme-Funktionen oder mehrere Plugins von Nöten wären – wie zum Beispiel das automatische Teilen auf Facebook, Twitter, Google+ und Co., unendliches scrollen, neue Gallerien und noch mehr. Hat man Version 3.0 installiert und wirft einen Blick in die Jetpack-Einstellungen im Backend, so sucht man erst einmal ein wenig, da die Einstellungsseite ein dickes Makeover erhalten hat und man sich dementsprechend erst einmal neu orientieren muss.

wdyzl

Ebenfalls neu ist die so genannten „Site Verification“, mit der man das Blog bei diversen Diensten wie den Google Webmaster Tools, Bing und Pinterest als eigenes Blog ausweisen kann – was bekanntermaßen eben über eine zusätzliche Meta-Angabe geschieht. Des Weiteren gibt es zahlreiche Verbesserungen bestehender Funktionen: So können eingebettete YouTube-Videos nun in HD wiedergegeben werden, Google Maps können per Shortcode [ googlemaps ] eingebunden werden, die Open-Graph-Tags wurden etwas sortiert und auch das Sharing-Modul, Infinite Scroll, die Gallerien und andere Dinge wurden mit einer mehr oder weniger kleinen Optimierung bedacht. Aber auch der ein oder andere Fehler wurde ausgemerzt, das komplette Changelog zu Jetpack 3.0 findet ihr an gewohnter Stelle.

Jetpack by WordPress.com
Jetpack by WordPress.com
Entwickler: Automattic
Preis: Kostenlos

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sony Xperia Z5 Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB interner Speicher, Android 5.1) schwarz
  • Neu ab EUR 389,00, gebraucht schon ab EUR 249,99
  • Auf Amazon kaufen*