Workflow für iOS: Version 1.5 bringt 22 neue Aktionen und verbes­serten Editor

Am 27.05.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:29 Minuten

workflow-ios-samples1

Workflow für iOS lernt mit der jüngst veröf­fent­lichten Version 1.5 rund 22 neue Tricks kennen und bringt außerdem einen verbes­serten Editor und iPad-Shortcuts mit sich.

Was Tasker für Android ist, ist Workflow fürs iPhone und iPad: ein wunder­bares Tool, um diverse Vorgänger zu automa­ti­sieren. Wobei, ganz richtig ist das nicht. Tasker unter Android besitzt aufgrund der (noch) weniger vorhanden Restrik­tionen mehr Aktionen, mit denen man direkt auf das Gerät oder bestimmten Daten von diesem zurück­greifen kann, Workflow hingegen ist deutlich umfang­reicher, was die Möglich­keiten gibt. So lassen sich zum Beispiel recht umfang­reiche Wenn-Dann-Schleifen program­mieren, es gibt Auswahl­listen, Variablen und derlei Dinge. Meine am häufigsten genutzten Workflows habe ich schon einmal hier und hier aufge­listet – dafür kann nich auf die ein oder andere App verzichten. 

Mit der Version 1.5 haben die Entwickler nicht nur diverse Aktionen optimiert und verbessert, sondern auch am Umfang der Aktionen gearbeitet, genauer gesagt gibt es rund 22 neue Aktionen, mit denen sich zum Beispiel Songs zu einer Playlist in Apple Music hinzu­fügen oder eine Playlist mit euren Top-25-Songs erstellen lassen. Auch Detail-Infor­ma­tionen zu Apps aus dem App Store lassen sich abrufen, es gibt diverse Abfragen für den iTunes Store (Suche, Anzeige, Detail-Abfrage), eine Reihe an Aktionen für das Zusam­men­spiel mit der Planungs-App Trello und dem Writer Ulysses und noch ein paar mehr – eine komplette Übersicht gibt es an dieser Stelle.

Des Weiteren hat man aber auch ordentlich am Workflow-Editor Hand angelegt und diesen gezielt verbessert. Wer ein iPad mit angeschlos­sener Bluetooth-Tastatur nutzt, der kann mittels sechs Tastatur-Shortcuts bestimmte Aktionen aufrufen – zum Beispiel ⌘R um einen Workflow zu starten oder ⌘Z zum Wider­rufen der letzten Änderung. Auch die Geschwin­digkeit, in der längere Abläufe angezeigt werden, hat man verbessert und vor allem größere Blöcke (IF, Repeat, Menü und ähnliches) lassen sich nun einfacher verschieben. Zu guter Letzt findet ihr in der „Haupt-App“ und der System-Erwei­terung nun auch eine Suche nach Workflows vor, falls eure Liste bereits etwas länger ausfallen sollte.

via Workflow