WP-Appbox: Trade­Doubler-ID und Store-URL update­sicher ändern

Am 25.06.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:42 Minuten

wpappbox1

WP-Appbox ist standard­mäßig für deutsche Nutzer gemacht und entwi­ckelt. Seit Version 1.8.0 lässt sich jedoch sowohl die Trade­Doubler-URL, als auch die Store-URL anpassen und somit auch für andere Länder einsatz­fähig machen. Ging auch vorher – aller­dings sind sämtliche Änderungen am Code nach einem Update wieder hinfällig und müssen wiederholt werden, das ist nun Geschichte. Dazu müssen innerhalb der functions.php des verwen­deten WordPress-Themes ein paar Funktionen eingebaut werden. Nichts kompli­ziertes, sollte jeder selber hinbe­kommen.

Trade­Doubler-ID ändern

Die Länder­kennung des deutschen iTunes-Affiliate-Programmes auf Trade­Doubler ist 23761 – zu erkennen an der entspre­chenden URL des Affiliate-Programmes: http://clk.Tradedoubler.com/click?p=23761. Diese ID ist für jedes Land unter­schiedlich und kann nun geändert werden. Dazu muss in die functions.php einfach folgende Funktion eingebaut werden. Der Eintrag „COUNTRYID“ muss natürlich mit der gewünschten ID ausge­tauscht werden.

Info

Seit dem 1. April 2013 wird Trade­Doubler seitens Apple nicht mehr unter­stützt, weswegen der Anbieter mit WP-Appbox v2.4.3 komplett entfernt wurde. 

Store-URLs ändern

Sämtliche URLs verweisen standard­mäßig auf die deutschen Seiten der einzelnen App Stores, aber auch die können nun geändert werden. Dazu muss aller­dings für jeden Store eine eigene Funktion in die functions.php des verwen­deten Themes eingefügt werden. Hier einmal eine Beispiel-Funktion für den Apple AppStore: 

//WP-Appbox: Appple AppStore URL
function wpappbox_get_appstore_url() {
  return('https://itunes.apple.com/de/lookup?id={APPID}');
}

Diese Funktion weist auf den deutschen AppStore hin, die URL kann nach belieben ausge­tauscht werden. Wichtig ist aller­dings: Statt der einzelnen App-IDs muss der Platz­halter {APPID} verwendet werden. Um die URLs anderer Stores zu ersetzen, muss lediglich der Funkti­ons­titel ausge­tauscht werden. Folgende Funkti­ons­namen sind vorhanden und können genutzt werden: 

  • Amazon Apps: wpapp­bo­x_­ge­t_a­ma­zo­n­app­s_url()
  • Andro­idPit: wpapp­bo­x_­ge­t_an­dro­id­pit_url()
  • (Mac) App Store: wpapp­bo­x_­ge­t_apps­to­re_url()
  • Chrome Web Store: wpapp­bo­x_­ge­t_chro­me­web­s­to­re_url()
  • Firefox Addon: wpapp­bo­x_­ge­t_­fire­foxad­don_url()
  • Firefox Market­place: wpapp­bo­x_­ge­t_­fire­fox­mar­ket­place_url()
  • Google Play: wpapp­bo­x_­ge­t_goo­gle­play_url()
  • Opera Addons: wpapp­bo­x_­ge­t_­opera­ad­don­s_url()
  • Samsung Apps: wpapp­bo­x_­ge­t_­samsun­gapp­s_url()
  • Steam: wpapp­bo­x_­ge­t_s­team_url()
  • Windows Phone Store: wpapp­bo­x_­ge­t_win­dow­s­pho­ne_url()
  • Windows Store: wpapp­bo­x_­ge­t_win­dowss­to­re_url()
  • WordPress Plugins: wpapp­bo­x_­ge­t_word­pres­s_url()

Dabei sollte aller­dings erwähnt werden, dass zum Beispiel Google und Android Pit die Herkunft des Servers automa­tisch erkennen und die Sprache samt Währung automa­tisch an den Server anpassen. Hier bringt ein Wechsel der URL keinen Erfolg.