[WTF des Tages] CR7Selfie: Selfie-App von und mit Chris­tiano Ronaldo

Am 10.08.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:37 Minuten

cr7selfie

Ihr wolltet schon immer mal ein Selfie mit Chris­tiano Ronaldo? Genau das könnt ihr mit der frisch veröf­fent­lichten Selfie-App CR7Selfie erreichen – und gleich­zeitig für einen guten Zweck spenden.

Alle wollen ein Selfie. Also wie auch „alle“ mal Journalist in der Türkei sein wollen. Jeden­falls gibt es genug Leute, die fast alles dafür tun würden, nur um ein Selfie mit der portu­gie­si­schen Heulboje einem der besten Fußballer seiner Generation schießen zu können. Ein paar Anregungen gab es ja bei der letzten Europa­meis­ter­schaft zu sehen: Die einen werden Ordner, wiederum andere betätigen sich – mal nackt, mal angezogen – als sport­licher Flitzer während des Spiels und bekommen dann vor lauter Aufregung das Handy nicht entsperrt. Wem das aber alles viel zu aufwendig ist, für den hat CR7 nun eine eigene Selfie-App mit dem Namen CR7Selfie auf den Markt gebracht. 

CR7Selfie
Entwickler: 7Windows
Preis: 1,99 €
CR7Selfie
Entwickler: 7Windows
Preis: 2,39 €

CR7Selfie ist für iOS und Android zu haben und schlägt mit 1,99 bezie­hungs­weise 2,39 Euro zu Buche, ist also günstiger als ein Ticket für ein Madrid- oder Portugal-Spiel. Wie das ganze funktio­niert? Zuerst müsst ihr ein Selfie von euch selbst aufnehmen, danach könnt ihr Ronaldo als Fotomontage ins Bild schleusen. Die verschie­denen Motive des Fußball-Super­stars sind allesamt sehr reali­tätsnah und wirken ganz und gar nicht unnatürlich* und lassen sich in über Regler für Helligkeit, Kontrast, Sättigung und Co. „besser“ ins aufge­nommene Bild integrieren. „Take your Cristiano Ronaldo Fan status to the next level.

Schon irgendwie völliger Schwachsinn, die meisten Fotos, die mit dem Hashtag #CR7Selfie durch die Netzwerke geistern, sehen auch so aus. Aber irgendwie weiß man nicht so recht, ob die App nun ernst gemeint ist oder doch mit einer Portion Selbst­ironie gedacht ist. Ronaldo ist ja – trotz aller Charity-Aktivi­täten – durchaus auch eine bitter-ernste App zuzutrauen, vor allem das Promo-Video ist sehenswert. :-D Wie es sich aber eben für Ronaldo gehört, ist auch diese App mit einem guten Zweck verbunden, denn die Einnahmen an der App gehen komplett an die von Ronaldo unter­stützte Kinder­hilfs­or­ga­ni­sation Save the Children.

Von daher: Lasst die App gerne mal auf Platz 1 der App-Store-Charts wandern.

via SPORT1